Wer hat bei Sachschäden durch Zivilcourage recht? Helfer oder Täter?

5 Antworten

Was Du da vorhast ist Versicherungsbetrug. Das wird ordentlich bestraft und Du bekommst keine Haftpflichtversicherung mehr.

Lass das.

Zeig ihn bei der Polizei an, Dir passiert da gar nichts. Du wirst ihn wohl auf Zahlung verklagen müssen.

Natürlich ist das Quatsch er geht auf jemanden los, das ist Körperverletzung stell ich mal so in den Raum. Hilfst du jetzt, ist das das gleiche, wenn das Opfer die Kopfhörer getragen hätte.

Anzeige und Versuch mal, wenn du hast deinen Versicherungsmakler. Eventuell schießt deine vor und holt sich das Geld dann von ihm.

Wer will Dich denn bestrafen? Du hast seine Daten und auch Zeugen des Vorfalles. Wenn er sich nicht gütlich mit Dir einigen will, dann sag ihm, daß Du dann eine Anzeige machen mußt. Vielleicht überlegt er sich dann, was besser für ihn ist.

Du hast Nothilfe geleistet, damit ist dir nichts vorzuwerfen.

Zeige den Kerl an und fordere den Schaden von ihm. Notfalls musst du klagen.

Du mußt doch als Zeuge und Beteiligter eh mit vor Gericht , dein Sachschaden wird dann gleich mitverhandelt !

Der ursprüngliche Geschädigte geht damit, wie ich jetzt erst erfahren habe, nicht vor Gericht. Nicht mal eine Anzeige... (Ich hab was von Drohungen gehört). Es wäre also eine Neueröffnung eines Falles... Und sind es die 350€ überhaupt Wert, um einen Anwalt hinzuzuziehen?

@DatsSomeGuy

Dann Zeig ihn selber an , kostet nichts !

Was möchtest Du wissen?