Wer haftet für Schaden an meinem Auto durch Fußball spielen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten Sie verlangen vom Vermieter Schadenersatz.

Wenn das alles zutrifft, was Sie in verschiedenen Kommentaren darlegt haben, dann ist er der richtige Ansprechpartner. Mit dem Verbotsschild kann er sich nicht freizeichnen. Er bleibt in der Haftung als Vermieter.

Wenn Sie in einem der Beiträge auf Mittäterschaften von Kindern, die das 8. Lebensjahr erreicht haben, verwiesen wurden, also auf die Rechtsfolgen von § 830 BGB, so verweise ich auf §828 BGB und die neuere Rspr. des BGH unter  Berücksichtigung von Art.6 GG.

Achso, eine Frage noch:

Können Sie das Auto nicht wegstellen?


Ich sehe hier keine Vermieterhaftung.

Er hätte das Ballspielen doch sogar erlauben dürfen.

Und seit wann ist Fußballspielen eine unerlaubte Handlung?

@Menuett

Wenn Sie das nicht sehen, empfehle ich die Lektüre von Palandt, BGB Kommentar zu §§535ff BGB. Danach sehen Sie wahrscheinlich mehr

@Menuett

Es gibt neben der Grünfläche einen vorgesehen Spielplatz auf welchem wie auch erst Recht auf der Grünfläche u.a. Fußball spielen komplett verboten ist

Wenn der Eigentümer das so vorschreibt sollte es auch so konsequent durchgezogen werden

Aus diesem Grunde hat der Eigentümer das Verbotsschild sogar deutlich auf die Grünfläche gestellt um das Verbot somit nochmal deutlich zu machen was die Eltern aber nicht davob abhält ihre Kinder weiter zi motivieren dort  Fußball zu spielen 

Vielen Dank für die Auszeichnung.

Da die Kinder das Spiel gemeinschaftlich ausüben, können sie auch gemeinschaftlich haftbar gemacht werden (alle mindestens 8 jahrigen Kinder bis zum 7 Lebensjahr sind nicht haftbar zu machen) Der Schaden wird anteilig unter den älteren geteilt. Sofern keine absichtliche Beschädigung stattfand, übernimmt deren evtl. Vorhandene Haftpflichtversicherung den Schaden. Versichert oder nicht soll dabei aber nicht deine Sorge sein. Ein Kind ist ab dem 8 lj für seine Taten verantwortlich andernfalls die Eltern falls sie die Aufsichtspflicht verletzt haben, davon ist aber lt. Deiner Schilderung nicht auszugehen.

Leider nicht immer die Sache mit der Aufsichtspflicht im Gegenteil die Kinder werden teilweise dazu aufgehetzt es zu tun

Aber das kann doch nicht angehen das man die nicht haftbar machen kann und man somit einen Freibrief hat

Jemand bleibt auf dem Schaden sitzen und andere verursachen die bewusst 

Obwohö ein Verbotsschild da steht seitens des Vermieters

@Koeln27

Leider nicht immer die Sache mit der Aufsichtspflicht im Gegenteil die Kinder werden teilweise dazu aufgehetzt es zu tun

Das ist Anstiftung zu einer Straftat und auch für die Eltern mit strafrechtlichen Konsequenzen belegt. Leider wird jeder Richter und jeder Anwalt die Beweisbarkeit infrage stellen

Aber das kann doch nicht angehen das man die nicht haftbar machen kann und man somit einen Freibrief hat

hatte ich doch geschrieben das man alle Kinder die das 7. Lj vollendet haben auch haftbar machen kann.

Jemand bleibt auf dem Schaden sitzen und andere verursachen die bewusst 

Das trifft nur zu wenn der Verursacher das 7. Lj noch nicht vollendet hat und die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt haben.

Obwohö ein Verbotsschild da steht seitens des Vermieters

Da kann der Vermieter nur selbst seine Rechte einfordern. Allein dadurch das die Kinder entgegen dem bestehendem Verbot auf der Rasenfläche Fußball gespielt haben, ist Dir weder ein Schaden entstanden noch wurde dadurch eines Deiner Rechte verletzt.

@RudiRatlos67

Das ist alles ein Rattenschwanz :( und genau deswegen habe ich dieses Thema hier veröffentlich um andere Meinungen und Erfahrungen lesen zu können

ist alles Käse .. :( :(

Auweia. Da bleibt mir als Jurist die Spucke weg.

Man kann nur eine Person schadenersatzpflichtig machen, die einen Schaden verursacht hat - nicht die Mitspieler. Vermutlich wird man nie erfahren wer den Ball geschossen hat. 

Es haftet derjenige, der den Schaden angerichtet hat - es sei denn, der Schädiger wäre unter sieben Jahre alt. In dem Fall hieße es "leider Pech gehabt - das gehört zum allgemeinen Lebensrisiko".

Möglicherweise könnte man eine Anzeige gegen Unbekannt stellen - du weißt ja nicht, das der Verursacher möglicherweise minderjährig ist. 

Dies habe ich mir auch überlegt 

Dazu die Frage darf ich die überhaupt fotografieren als Beweis bei dem Vermieter oder Polizei

Eine Anzeige bringt doch nichts, denn es steht überhaupt keine Straftat im Raum. Fahrlässige Sachbeschädigung gibt es nicht.

Sprich die Eltern darauf an.

Alles schon probiert 

Die halten alle zusammen. Ein Ehepaar wohnt sogar in meinem Haus und hat schon 3Abmahnungen durch ihr verhalten. Sie hetzen die Kinder und deren Eltern auf

@Koeln27

Dann erklär halt, wenn sich keiner meldet gibts beim nächsten Fußballspiel einen Hinweis an die Polizei.

@Almalexian

Fußballspielen ist aber keine Straftat. Da kommt die Polizei erst gar nicht.

@Menuett

In dem Fall schon, wie oben erwähnt. Der Eigentümer hat Fußballspielen auf seinem Grund untersagt.

Was möchtest Du wissen?