Wer erbt Wenn ich sterbe

5 Antworten

Nach der gesetzlichen Erbfolge (also immer dann, wenn es kein Testament etc. gibt) erben, wenn es keine Kinder gibt, Dein Ehemann und Deine Eltern.

Also du meinst jetzt wenn vorher kein Testament angelegt wurde in dem festgehalten wird, wer was vererbt bekommt?

Zunächstmal ist die Reihnenfolge der Tode wichtig. Es kann nämlich nur erben wer den Erbfall ( = Tod des Erblassers) erlebt. Sollten Sie sterben nachdem Sie geerbt haben, also den Erblasser überleben ( da reicht auch 1s), dann geht das geerbte auf Ihre Erben über.

Grundsätzlich ist ihr Ehemann ein gesetzlicher Erbe. Er erbt neben den Erben der 1. Ordnung ( Kindern, Enkel, Urenkel ) 1/4 und neben den Erben der 2. Ordnung ( Eltern, Geschwister, Nichten und Neffen,...) 1/2. Neben den Großelntern erbt er erbenfalls zu 1/2.

Dazu kommt noch der pauschale Zugewinnausgleich von 1/4.

Neben Ihrer Schwester würde Ihr Mann also 3/4 und die Schwester 1/4 Erben, sofern die Eltern verstoben sind.

Selbstverständlich können Sie die Erbfolge durch ein Testament auch willkürlich festlegen. Wenn sie nicht mit den Tod rechnen, dann reicht ein handschriftliches (eigenhändiges) Testament. Vorteil eines eigenhändigen Testaments ist, das es nichts kostet. Allerdings muß man dafür sorgen, das das Testament auch gefunden wird und nicht verschwindet. Wollen sie einfach Ihren Ehemann als Alleinerben einsetzen, dann ist dies recht einfach:

Testament

Hiermit setze ich XY geb. am x.y.z. meinen Ehemann als alleinigen Erben ein.

Ort, Datum, Unterschrift

Als Mann müßte man hier ggf. noch festlegen, was passieren soll, wenn Kinder vorhanden wären, von denen man nichts wuste.

Hallo,

wenn ein Elternteil von deinen Eltern stirbt, erbt erstmal der andere 50 % (Also hat er insgesammt 3/4 des Hauses) Gleichzeitig erben die Kinder die restlichen 25 % des Hauses (Eigentlich des Gesamtbesitzes) Du hast demnach nur 12,5 % des Hauses.

Wenn der andere Elternteil dann noch stirbt erben die Kinder. Und wenn du dann noch stirbst, deine Kinder (wenn die nicht da sind deine Schwester)

Ich weis es jetzt noch nicht ganz genau, aber dein Mann kann nur dein Eigentum erben.

... Grüße

Danke so dachte ich auch bin mir nur nicht sicher da ich das Haus während der Ehe geerbt habe.Ich dachte das mein Mann dann auch einen Anteil erbt.

Danke so dachte ich auch bin mir nur nicht sicher da ich das Haus während der Ehe geerbt habe.Ich dachte das mein Mann dann auch einen Anteil erbt.

@niciha1986

Wir müssen hier unterscheiden: für den Erbfall nach Deinen Eltern ist oben die Erbfolge korrekt dargestellt....für das, was Dir aber an Deinem Todestag gehört, gilt dann erneut die gesetzliche Erbfolge. Und da erbt Dein Mann dann natürlich auch (anteilig) Deinen Miteigentumsanteil an dem Elternhaus

@SaVer79

Hallo,

wenn das Haus Jetzt dir gehört, gehört es auch deinem Mann. Wenn ihr keine Kinder habt erb er automatisch alles.

Nur wenn du vor deinen Eltern stirbst "erbt" dein Mann nichts von deinen Eltern. Sondern eure Kinder und wenn ihr keine habt deine Brüder und Schwestern und wenn du Einzelkind bist Onkels und Tanten oder jeweils deren Abkömmlinge. Mal abgesehen davon das es noch Fälle gibt, wo noch die Uhrgroßeltern leben und diese von ihren Kindern erben etc....

Wichig ist auch, der Gesetzliche Anteil ist immer das Doppelte vom Pflichtanteil. Wenn du ein Testament machst muss du auf alle Fälle bedenken, das du niemanden enterben darfst. (außer in extremen Ausnahmefällen)

Nur mal ein kurzes Beispiel.

Du und dein Mann besitzen ein Haus und ein Kind. Das Haus ist 10.000 € wert. (Ich gebe jetzt nur das Geld an.)

Wenn du stirbst erb dein Mann 2500 € von deinem Anteil. (5.000 € gehören ihm ja sowieso, außer ihr habt einen Ehevertrag.) Deine Kinder erben die weiteren 2.500 €. Da du nur eines (in dem Beispiel) hast bekommt es alles. Ansonsten werder die 2.500 geteilt.

Bei wiki steht nochmal recht viel drin. Das Wort Leibesfruchtpfleger finde ich da Bemerkenswert. http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Erbfolge ... Grüße

Wenn Du verheiratet bist erbt Dein Mann Dein Vermögen. Es sei denn es gibt einen Ehevertrag der das ausschließt. Deine Schwester ist raus, da ihr nicht in gerader Linie verwandt seit. Du kannst Sie jedoch testamentarisch bedenken.

Das ist nicht richtig. Sollten die Eltern der Erblasserin nicht mehr leben, geht deren Erbteil an die GEschwister der Erblasserin

@SaVer79

hallo Das heist also mein Mann erbt nichts davon sondern es geht zurück an meine Schwester?

@niciha1986

Nein....der Ehemann erbt in jedem Fall zu 75%....deshalb schrieb ich ja vom deren Erbteil (also dem Erbteil der Eltern)

@SaVer79

Hallo,

es kommt darauf an, wer das Elternhaus gerade hat. Wenn sie es hat erbt ihr Mann. Wenn es die Eltern haben, dann nicht. (Laut Gesetz)

Der Ehemann erbt nie 75%. Er besitzt in einigen Fällen 75 % nach dem Erfall. 50 % gehören ihm ja auch so in der Ehe. (ohne Vertrag; Zugewinngemeinschaft)

Deine Schwester kann erst von dir Erben, wenn du keine Nachkommen (Kinder, Enkel erc.) (mehr) hast, keinen Ehepartner (mehr hast) und mindestens ein Elternteil tot ist. Oder du hast ein Testament.

Grüße

Was möchtest Du wissen?