Wer erbt die Macht bei einer Monarchie?

3 Antworten

Ansonsten hast du aber Recht. In den meisten Monarchien wird immer das erstgeborene Kind des Königs/ der Königin Thronfolger. In manchen Monarchien werden Brüder vor Schwestern bevorzugt, in Großbritannien seit ein paar Monaten aber nicht mehr. Nach Queen Elizabeth II. wird ihr ältestes Kind Prinz Charles König, dann Charles ältestes Kind Prinz William und dann Williams ältestes Kind Prinz George (das berühmte "Royal Baby", geb. 2013). Sollte George z. B. keine Kinder bekommen, würde seine gestern geborene Schwester Königin werden.

Alles klaro, dankeschöön :)

Bei QE2 ? Deren Onkel Eduard hatte keine 6 Kinder, der hatte nichmal eins. :)

Sie wäre somit auf jeden Fall Königin geworden, aber halt später.

Ich weis, mein Fehler :S Es war der Opa von QE2 der & Kinder hatte :D

Elisabeth's Onkel hatte keine Kinder. Er hat nach nur 10 Monaten Amtszeit zu Gunsten seines Bruders abgedankt, da er eine zweifach geschiedene Grau heiraten wollte, die vom Parlament als nicht standesgemäß angesehen wurde. Sollte er Kinder gehabt haben, wurden diese entweder unehelich oder nach seiner Abdankung geboren und waren damit praktisch von der Thronfolge ausgeschlossen.

Mein Fehler, hast recht er hatte keine Kinder, das war der Vater der 6 Kinder hatte :D also erbt der älteste Sohn, und bei kinderlosen der jüngere Bruder oder Schwester

@SixtyOnee

Den Unterschied sieht man bei Queen Victoria.

Als Tochter des verstorbenen Herzogs von Kent, welcher jüngerer Bruder von Georg IV. und Wilhelm IV. war, wurde sie Queen.

ABER ihr Onkel ( der letzte Bruder der 2 vorgenanten Könige) bekam die Titel von Hannover. 

Was möchtest Du wissen?