Wer entscheidet über Abstinenznachweis? Die Führerscheinstelle oder der Gutachter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Joe,

zunächst entscheidet der Klient selber, wie lange er Abstinenznachweise abgeben möchte - sofern er nicht abstinenzpflichtig ist. Der Gutachter entscheidet dann aufgrund der Vorgeschichte, der Problemtiefe und einigen anderen Dingen, OB z.B. 6 Monate ausreichen, oder ob 12 Monate Abstinenz nachgewiesen werden müssen.

Gruß Nancy

Dankeschön :-)

Hallo 

über den Abstinenznachweis, also ob kontrolliertes Trinken oder Abstinenz, entscheidest du alleine. 

denn du musst ja wissen wie du in Zukunft mit dem Konsum umgehen willst. 

Über die Länge der Abstinenznachweise bestimmt dann der Gutachter am Tage der MPU (und das ist evtl der Grund deiner Frage) 

Der Gutachter soweit ich weiss

Denke ich auch aber wer kann genaueres sagen

also die fuehrerscheinstelle sicher nicht

der richter.

Unsinn 

Was möchtest Du wissen?