Wer bekommt diese Betrugsmails noch alle?

9 Antworten

Aufklärung!!!

Zum o. a. Thema habe ich heut Vormittag Kontakt zur Verbraucherzentrale Hamburg aufgenommen und meinen/ unseren Fall gemeldet.

Angeblich sollte es keine Rückmeldung geben, der Meldung würde aber nachgegangen werden.

Unverhoffter Weise erhielt ich um 14.30h dennoch eine offizielle Email von der Rechtsabteilung der Verbraucherzentrale, die dieses Thema für uns klar anspricht und somit erfreulicher Weise aufklärt.

Hier der Screenshot meiner E-Mail:

Sehr geehrter Herr ...., löschen Sie die Mail. Es handelt sich um einen Betrugsversuch. Die Kanzlei Auer Witte Thiel hat bereits die Polizei eingeschaltet.

Mit freundlichen Grüßen

"Name gelöscht"

Handel, Dienstleistungen

Telekommunikation

Kollektiver Rechtsschutz

Verbraucherzentrale Hamburg e. V.

Kirchenallee 22 • 20099 Hamburg

Tel. (040) 24832-0 • Fax -290

www.vzhh.de • www.facebook.com/vzhh

Vorstand: Michael Knobloch

Amtsgericht Hamburg VR 5930 • USt-IdNr. DE 118719888"

Ich hoffe, dass sich jetzt alles geklärt hat.

Thorsten 😉👍🏼

Da solltest Du Dich bei der Rechtsanwaltskammer kundig machen. Wenn Du irgendwelche illegale Seiten gestreamt hast, dann solltest Du reagieren. 

Gerichtliches Mahnverfahren

Mahn- und Vollstreckungsbescheide erwirken wir online bei den zuständigen Gerichten über eine eigene EDV. Die Forderung kann dadurch ohne Reibungsverluste schnell, effizient und kostengünstig tituliert werden. Das ist entscheidend für das Beitreibungsergebnis.

http://www.awt-rechtsanwaelte.de/forderungsmanagement/mandanten/leistungen/#noscroll

Das klingt in irgend einer Weise seriös.

http://www.n-tv.de/ratgeber/Kommt-jetzt-die-Abmahnung-fuer-Streaming-article19813219.html

Ich habe heute eine neue Betrugsmail bekommen, die scheinbar gerade groß im UMlauf ist, ein Kollege hat sie auch.

Dann am besten Mal reagieren.

hab die gleiche Mail auch bekommen, identischer Text und Betrag. Normalerweise lösche ich diesen Quatsch gleich, aber diese Mail wirkte zumindest auf den ersten Blick anders als diese typischen Abzockmails. War dann kurz erschrocken, dass es diese (Abmahn-)Kanzlei sogar wirklich gibt. IBAN gegoogelt und keine Verbindung zu denen gefunden, zudem fand kein Besuch auf youporn statt und das Schreiben selbst war auch nicht gerade aussagekräftig - da war es eigentlich schon klar.

Hier hat sich wohl jemand (höchstwahrscheinlich unter falscher Identität) bei der Commerzbank ein Konto eingerichtet und zockt jetzt ab, bis die Quelle versiegt.

Und jetzt kommt der Punkt: bin vor einigen Jahren bei ebay auf einen Fake-Account reingefallen, auch mit Fake-Konto bei der Commerzbank. Trotz Anzeige konnte kein (real existierender) Kontoinhaber ermittelt werden. Kann natürlich Zufall sein, aber wird es dort Betrügern vielleicht zu einfach gemacht Konten zu eröffnen?

Guten Morgen,

ich habe heut Morgen um 6.42 Uhr ebenfalls eine solche Mahnung erhalten.

Bin danach direkt in die Recherche gegangen und auch gleich hier gelandet.

Die Email-Adresse ist bei mir allerdings nicht wie oben angegeben, mit einer vermeintlich russischen Adresse versehen, sondern ebenfalls mit "Auer Witte ThielRechtsanwälte" (da scheint schon jemand optimiert zu haben)

Ich bin mir nicht bewusst, jemals auf dieser Plattform gewesen zu sein.

Was mir merkwürdig erscheint ist, dass aus heiterem Himmel sehr viele Personen eine identische Mail erhalten, in der lediglich der Name aber keinerlei weitere Daten oder ein Hinweis zu einem konkreten Vertrag/Dienstleistung oder sonstigem im Anschreiben genannt werden.

Mahnung / Anwaltsschreiben kommen NIE per Mail.

Solltest du dir Sorgen machen: Löschen, vergessen. Erst wenn etwas im Briefkasten liegt musst du dir Gedanken machen.

PS. Einfach mal Auer Witte Thiel Rechtsanwälte bei Google eingeben. Ein Blick auf die Suchergebnisse genügt

Was möchtest Du wissen?