Wenn man sich ein Kredit von der Bank nimmt bekommt man direkt ein negative Schufa Eintrag oder wie funktioniert das mit dem negative Schufa Eintrag?

5 Antworten

Ein Ratenkredit wird als Bruttobetrag gemeldet in der Schufa.
Beispiel EUR 12.000 in 96 Raten ab 12.01.2015. So ungefähr.
Zahlt man nicht kommt es je auf die Bank an ob diese den Fall an ein Inkassobüro abgibt oder selbst die Forderung eintreibt.
Dann gibt es einen negativen Eintrag beispielsweise durch "Konto in Abwicklung" oder "titulierte Forderung"...
Mehrere Ratenkredite mögen zwar den Score etwas belasten machen diesen aber nicht unbedingt negativ.
Ein guter Kunde der immer zahlt kann vom Einkommen her auch 10 Ratenkredite aufnehmen.
Wichtig ferner ist dass bei einem negativen Eintrag man nur noch sehr schwer einen weiteren Kredit erhält, doch unmöglich ist das nicht.
Auch bei negativer Schufa ist somit ein Ratenkredit für eine Schuldenzusammenfassung prüfbar.
Ebenso auch eine Baufinanzierung oder Kapitalaufnahme auf einer Immobilie.
Es gibt viele Möglichkeiten.
Ein erledigter negativer Eintrag in der Schufa bleibt 3 Jahre ersichtlich und in dieser Zeit ist die Schufa auch "negativ"

der Kredit alleine wird nur mit einem normale sachlichen Schufa-Eintrag notiert - ist also kein negativer Schufa-Eintrag.

Der negative Schufa-Eintrag entsteht, wenn die Kreditraten nicht zurück bezahlt oder sonstige Rechnungen nicht beglichen werden und es hierbei schon zu Mahnungen und Inkassobriefen gekommen ist.

Einen Kredit in Anspruch zu nehmen ist ja nicht negativ. Schließlich leben davon ja die Banken.

Nur wenn man diesen Kredit nicht vertragsgemäß bedient, wirkt sich das negativ aus.

Die Bank meldet den Kredit an sich!

Das ist noch kein Negativmerkmal, erst wenn du die Raten schuldig bleibst und dies gemeldet wird wird es zum Negativmerkmal.

Wie die anderen sagen, EIN Kredit ist noch kein Megativmerkmal. Aber viele in der Schufa vermerkte Kredite oder auch Kreditanfragen wirken sich irgendwann schon negativ aus. Gruss

Was möchtest Du wissen?