Wenn man in einem Testament nicht erwähnt ist, ist man dann automatisch enterbt und muss den Pflichtteil beanspruchen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja du hast nun "nur" den Anspruch auf den Pflichtteil, was die Hälfte des gesetzlichen Erbteil darstellt, wenn dein Vater ohne Testament gewesen wäre.

Der Pflichtteil ist ein Anspruch auf Geld, du hast also kein Recht bei den einzelnen Sachen mitzureden.

Logisch hast du einen Anspruch auf Auskunft.

Daher könntest du der Witwe ein Ultimatum stellen, bis wann sie die geeignete Auskunft erteilt und danach ziehst du andere Seiten auf.

Du bist auf jeden Fall pflichtteilsberechtigt. Die Frau deines Vaters ist auskunftspflichtig. Beautrage einen Anwalt für Erbrecht in der Sache.

Mir hat man erklärt das das Testament Vorrang hat!

Wenn es keins gäbe, dann hättest du Anrecht 

Aber noch erbärmlicher finde ich ehrlich gesagt dagegen vorzugehen was derjenige augenscheinlich wollte... hat sowas von beklauen noch nach seinem Tod! 

erzähl keine lügen ein pflichteik gibt es immer

du hast ja den Pflichtteil klag den an

Was möchtest Du wissen?