Wenn man in einem Restaurant isst , und eine Rechnung verlangt , muss man dann doppelte Mehrwertsteuer zahlen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das geht alles nicht auf. Aus jahrzehnter langer Erfahrung ist es mir nicht vorgekommen, dass ein Rechnungsbetrag so eine glatte Summe, in dem Fall 800 €, ausweist. Das wurde sicher vom Inhaber nur geschätzt. Übrigens... 800 € zzgl. MwSt. ergibt 952 €. In meinen Augen ist die Angelegenheit Betrug. Alte Kassensysteme sind manipulierbar.

Hätte deine Mutter eine detaillierte Kassenrechnung ( Speisen u. Getränke ) verlangt, hätte sie vllt. 50 - 100 € gespart.

Die 800€ wären schwarz gewesen (ohne Rechnung). Die 950€, wenn man eben auf dem korrekten und legalen Weg macht und einen Nachweis haben möchte.

Der Gastronom hat versucht die 800€ schwarz und illegal von euch zu bekommen, Hättet ihr das einfach gezahlt, hätte er nirgends als Einnahmen versteuern müssen.

Da stimmt wohl etwas nicht, denn der Kassenbon muß den Endpreis einschließlich aller Steuern und Abgaben beinhalten. Ich würde nur die 800 Euro bezahlen und mich an eine Verbrucheryentrale wenden.

Das Restaurant wollte wohl schwarz abrechnen. Daher die 800.€ Das ist Betrug an der Allgemeinheit. Normal muss der Kassenbon über die Buchhaltung laufen. Entweder war das ein gefaketer Beleg, oder nur der von der Bedienung. Der wäre dann rein intern.

Zwei Mal Mehrwertsteuer gibt es nicht, außer bei... Betrug.

Das hiesse also , jedesmal wenn ich abends in die Kneipe gehe , meine 3 Bier trinke , 5 Euro bezahle , keine Rechnung sondern nur den Kassenbon bekomme wo unten drauf steht incl.Mwst , ist das schwarz ?

Der Gastwirt hätte ohne MwSt 800€ verlangt, mit Mwst 950€.
Heißt, die 800€ wären nicht versteuert gewesen, also schwarz.

So sind 800€ netto, 950€ brutto.

https://www.mehrwertsteuerrechner.de/

Was möchtest Du wissen?