Wenn man Geld im Geldautomaten vergisst, wird das dann wieder eingezogen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wenn du es nicht innerhalb von etwa 10 Sekunden rausnimmst, wird es wieder eingezogen und in eine spezielle Geldkassete gelegt. Da wirds dann irgendwann mal rausgenommen, gezählt und wieder auf dein Konto zurückgebucht. Es gab nämlich schonmal einen Betrüger, der Geld abgehoben hat und aus der Mitte des Stapels ein paar Scheine rausgenommen hat und dadurch kostenlos an Geld gekommen ist, bis dann irgendwann mal jemand festgestellt hat, dass er die Bank betrogen hat.

ja, nach ein paar sekunden verschwindet es wieder im automaten, sofern nicht jemand schneller ist. meiner mutter ist beides mal passiert. der dieb wurde aber schnell ermittelt, weil er blöderweise vorher selbst geld von seinem konto abgehoben hat und beide automaten mit kamera ausgestattet waren.

Falls nicht jemand schneller als der Automant ist schon.

Es ist schwer vorstellbar, aber es gibt immer wieder Menschen, die ihre EC-Karte aus dem Geldautomaten einstecken und von dannen ziehen. Der Geldautomat bleibt mit dem nicht mitgenommenen Geld zurück. War man alleine und kein anderer Kunde ist direkt danach an den Geldautomaten getreten, ist das nicht weiter schlimm. Nach einer halben Minute zieht der Geldautomat die nicht mitgenommenen Scheine wieder ein. Jede Auszahlung wird automatisch protokolliert und regelmäßig wird der Bargeldbestand mit der Buchungsliste abgeglichen. Ist zu viel Geld im Automaten, wird der Betrag in der Regel sogar automatisch dem Kunden, der das Geld bei der Auszahlung nicht mitgenommen hat, auf dem Konto gutgeschrieben. Vorsichtshalber sollte man sich allerdings auch direkt an die Bank oder Sparkasse wenden und um Erstattung bitten.

http://www.n-tv.de/ratgeber/Geld-abheben-Geld-vergessen-article912871.html

Hab jetzt keine Erfahrungswerte, meine aber gehört zu haben, das wieder eingezogen wird (und natürlich zurückgebucht).

Was möchtest Du wissen?