Wenn man eine Konservendose einfach geschlossen auf die Herdplatte, den Grill oder ins Lagerfeuer stellt, beult die sich dann bloß auf oder kann sie platzen?

4 Antworten

Eine konservendose istein Metallbehälter der unter Vakuum Lebensmittel Frisch hält.

Viele Lebensmittel enthalten Wasser ,wenn man nun die Dose ungeöffnet erhitzt , geht das Wasser vom Flüssigen zum Dampf Förmigen ( Gasförmigen) zustand über. Es entsteht Druck .Dieser Druck will irgendwo entweichen und drückt gegen das Metall. Die schwächste Stelle an Dose gibt dann nach mit einem Lauten Knall oder durch ein leises Zischen (je nach größe der stelle die nachgegeben hat) .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sie wird platzen, ganz sicher... Stehst du im Umkreis von 5 Metern tut es weh...

Sie platzt wie ein Schnellkochtopf ohne Ablassventil

Irgendwann wird sie platzen. Dann rate ich Dir, nicht in der Nähe zu sein.

Überlastprobleme - Kann ich ohne weiteres die (Schraub-)Sicherungen für die Garagenstromkreise gegen "passende" andere Modelle austauschen?

Hallo zusammen liebe Forumsnutzer, :-)

Ich habe hinten im Garten eine größere Garage mit Anbau. Das ganze nutzen wir eigentlich immer nur als Partykeller. Neben der normalen Elektroinstallation (Licht, Schalter, Steckdosen) sind da noch vier Starkstromsteckdosen, zwei kleine und zwei große.

Normalerweise ist es so, dass in einer der kleinen ein älterer Elektroherd angeschlossen ist und in einer der großen ein großer Heizlüfter/Heizgebläse da dort keine Heizung ist und wir das auch bei schlechtem Wetter oft nutzen. Sonst ist neben einem Kühlschrank, der Musikanlage und etwas Beleuchtung nicht wirklich viel angeschlossen.

Nun habe ich durch einen Kumpel wegen einer Imbissbudenauflösung einen größeren Elektrogrill mit Drehspieß bekommen, den wir mit einigen Freunden kürzlich ausprobiert haben. Den Grill haben wir in die zweite kleinere Starkstromsteckdose gesteckt. Zuerst war alles gut, als es dann zur späteren Stunde kühl wurde und wir das Heizgebläse angeworfen haben, wurde es (teilweise) dunkel.

Zuerst waren wir ziemlich verwundert, weil alle Sicherungen im Sicherungskasten in der Garage noch eingeschaltet waren. Irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen im normalen Sicherungskasten im Haus nachzugucken und haben festgestellt, dass da wohl noch drei Schraubsicherungen für die Garage sind, was mir nie so klar war. Und davon ging immer eine kaputt. Zum Glück lag im Sicherungskasten noch ein Karton mit Reserve. Mir war gar nicht klar, dass solche überhaupt noch üblich sind?!

Ein Freund meinte dann, ich soll mir einfach andere besorgen und da reindrehen. Die würde es wohl auch in 40A oder 50A geben und die sollen passen…

Nun meine Frage(n), stimmt das wirklich? Und kann ich das einfach so machen? Ich würde ja vermuten, dass ich mir damit was kaputt machen kann?! Und wofür sind da überhaupt nochmal (alte?) Schraubsicherungen im Haus verbaut? Für alles gibt es doch in der Garage Automatensicherungen? Und bisher sind bei normalen Kurzschlüssen oder so auch immer nur die rausgegangen. Gibt es sonst vielleicht noch eine Lösung für das Problem? Ich nehmen ja mal stark an, dass es eine Art Überlastproblem ist?!

Viele Grüße! :-)

...zur Frage

sind die Kosten für Zahnreinigung bei einem Hund genauso hoch wie für eine Kastration?

Wir adoptieren eine Hündin aus dem Tierheim. Die Vermittlungsgebühren liegen bei 130,00 €. Da sie aufgefunden wurde, war sie beim Tierarzt, der sie geimpft hat, aber da konnte er wohl nicht feststellen, ob sie bereits kastriert ist. Finde ich schon etwas verwunderlich, aber gut, Tiere reagieren unterschiedlich beim Tierarzt. Jetzt stand gestern die Kastration an, und da hat er festgestellt, dass sie bereits kastriert ist. Dafür hat er die Zähne gereinigt. Wir hatten ihr vorher beim spazieren gehen ins Maul geschaut und da hatten wir nur saubere Zähne gesehen (Haben natürlich nicht alles sehen können, da man ihr ja nicht auf alle Zähne schauen kann.)

Zumindest sagte uns das Tierheim, dass die Kosten von gesamt 280,00 € trotzdem anfallen (also 150,00 € für die OP), obwohl er sie nicht kastriert hat. Eine Begründung haben wir nicht erhalten, es seien halt die gleichen Kosten.

Ich wollte mal nachfragen, ob die Kosten für eine Zahnreinigung mit der einer Kastration gleich zu setzen sind. Wir werden auch den Betrag zahlen, da wir sie schon ins Herz geschlossen haben und ich will nicht riskieren, dass das Tierheim sagt, dass wir nicht die richtigen sind, weil wir gerne die Kosten aufgeschlüsselt haben möchten. Uns ist klar, dass die Verpflegung und Unterkunft alles Kosten sind, darum geht es ja nicht. Aber etwas verwundert bin ich, dass bei einer nicht durchgeführten Kastration die gleichen Kosten anfallen sollen.

Vielleicht hat ja jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht.

...zur Frage

Hat ein deutsches Gericht die Verschleißteile eines Computers definiert?

Von iPhone bis Laptop werden immer mehr Produkte mit Akku verkauft, in denen - wie eben bei Apple - die Akkus fest verbaut sind, die Herstellergarantie dafür aber nur für 6 Monate gegeben wird.

Nach Strafanzeige gegen einen großen deutschen Einzelhändler und einen Hersteller, der sich überwiegend in chinesischer Hand befindet, bin ich z.Z. sehr gespannt, wie es in der zweiten Instanz weiter geht.

Anlaß meiner Frage:

Im deutschen BGB ist von Verschleißteilen keine Rede. Die Händler haben immer 2 Jahre zu gewährleisten.

Wenn z.B. Telefon oder Laptop heruntergefallen sind, kann ein Händler die Gewährleistung ablehnen, wenn der Laptop Brandspuren zeigt sicher auch. Wenn der bei einigen Geräten permanent rotierende Lüfter oder der Akku versagen, wird das von manchen Käufern und Händlern nach Jahren auch schon als normaler Verschleiß angesehen.

Die Beschränkung der Herstellergarantie bei Akkus auf 6 Monate gilt als ziemlich bekannt, meinte eine Staatsanwältin in Essen und wollte das og. Verfahren einstellen. Weil es doch klar sei, was in Deutschland Verschleißteile sind.

Leider ist das eben gar nicht klar, da bin ich mit der Verbraucherzentrale NRW und dem Bundesverband einer Meinung.

Stellt Euch nur vor, Ihr kauft Euch mal ein Elektroauto, ladet den Akku immer ordentlich nach Vorschrift und erfahrt nach einem halben Jahr, daß der inzwischen defekte Riesenakku für z.Z. etwa 15000 € nur ein Verschleißteil ohne weitere Garantie war.

So ein Akku soll z.B. für den E-Smart mindestens 6000 € kosten, etwa 500 € pro kWh. Und solche Akkus sollen nach Auffassung skrupelloser Hersteller und Händler nur Verschleißteile mit 6monatiger Garantie sein?

Ich würde mich freuen, wenn jemand etwas juristische Vorarbeit, sprich Urteile, zu der Problematik finden würde.

...zur Frage

Haus kaufen u. in Eigenregie renovieren? Anfallende Kosten?

Jetzt sind alle Selber-Renovierer gefragt. Wir interessieren uns derzeit für ein Einfamilienhaus BJ 1968 mit Erweiterung von 1973 jeweils in Massivbauweise welches wir für EUR 125000 kaufen könnten und gerne selbst renovieren / sanieren würden. Nun stellt sich mir natürlich die Frage was da finanziell auf uns zukommt. Klar, mir ist bewusst, dass man das pauschal nicht einfach so sagen kann, aber so grobe Erfahrungswerte und grobe Einschätzungen sind bestimmt möglich. Es ist bei uns so, dass eigentlich alles in Eigenregie gemacht werden kann und soll und Großteiles nur die Materialkosten anfallen würden bis auf ein paar Ausnahmen. Insgesamt haben wir 40.000 Euro für die Renovierung zur Verfügung. In der Familie hätten wir einen Gas- Wasser-Installateurs-Meister, Dachdecker-, Spengler- und Zimmermanns-Meister, Elektriker-Meister und auch ein allgemein handwerklich begabtes Umfeld welches sich einspannen lässt und keine Bezahlung möchte.

Zum Haus an sich: Wohnfläche sind 117 qm auf 2 Etagen. Keller, Garage unterm Anbau und Terasse sind vorhanden . Kunststoffisolierglas-Fenster mit Rollläden sind verbaut. Derzeit wird über Nachtspeicherheizungen geheizt ergänzt durch einen Kachelofen und einen Kaminofen. Die Heizung müssten natürlich durch eine andere Heizung ersetzt werden genauso wie die Warmwasserversorgung die momentan über Elektroboiler erfolgt. Im Energieausweis habe ich das gefunden: Energiebedarf von 165,1 kWh und Primärenenergiebiedarf von 396,4 kWh.

Das Bad wurde vor kurzem hochwertig erneuert (heißt es in dem Expose). Im EG ist Parkettboden und im OG Laminatboden verlegt. An das Haus ist von 2 Seiten angebaut. Garten gibt es nicht nur einen gepflasterten Hof.

Wir wollen nicht auf Neubau-Standart renovieren, aber so, dass es sich bequem und gut leben lässt ohne vor Nebenkosten umzukommen und wir erstmal vor großen Renovierungen unserer Ruhe haben. Klar fällt immer was an wenn man ein Eigenheim besitzt, aber ich denke die großen Punkte lassen sich vorab abhaken.

Wer hat denn sowas von euch schon gemacht und kann mir ein paar Erfahrungen mitgeben und evtl. auch ein paar Zahlen nennen. Achja, wenns wirklich ernst würde würden wir das klar vorab selbst nochmal prüfen etc. aber wir wollen erstmal wissen ob es für uns überhaupt machbar ist das finanziell zu stemmen und wir uns da überhaupt weiter informieren sollen oder es von vorneherein unrealistisch ist.

Danke schonmal für Eure Antworten.

...zur Frage

HILFE! Wie werde ich meinen Mitbewohner los?

Folgendes ist passiert: Mein Ex hat die Wohnung verlassen und nun habe ich mich entschieden jemanden rein zu holen. Der Vermieter hat den Vertrag zugeschickt, den wir beide unterzeichnen und zurücksenden sollten. (Haben wir gemacht)

Punkt 1: Schon bei Auszug seiner alten Wohnung wurde mir klar, dass er viel Kram hortet. Zwar ist er nicht dreckig aber sein Kram passt kaum in die Wohnung. Jetzt stellt er den Keller zu.

Punkt 2: Er geht einfach an meine Sachen. Allerdings hatten wir eine nicht-ZweckWG abgemacht, also kann ich da glaube ich nichts sagen, da es nur Töpfe waren die er ungefragt wonders hin geräumt hat.

Punkt 3: Er ist abends laut, macht aber seine Musik leise wenn man ihn bittet

Punkt 4: Er raucht GEGEN ABSPRACHE in der Wohnung. Er sagt zwar es sei nur eine E-Zigarette aber ich habe Lungenprobleme und habe die Nacht nicht schlafen können, weil meine Lunge brannte. 2 Tage später hab ich immer noch Husten. Es fühlt sich wie der Husten an, den ich habe, wenn jemand in meiner Nähe geraucht hat aber das kann ich nicht beweisen, weil es eh Winter ist.

Punkt 5: Die Miete von ihm kommt heute das erste Mal rein, die ich dann am 3.2. an den Vermieter überweise. Ich wohne aber schon länger hier. Habe ich da das Gewohnheitsrecht?

Punkt 6: Er droht mir offen. Ich habe mit ihm geschlafen eh ich mit meinem Freund zusammen kam. Er sagt ,er würde es ihm verraten. Hat die Drohung aber nicht offen auf die Kündigung bezogen. Ich habe diese aber als Sprachnachricht in der er sagt, dass er Anwälte kenne und wisse wo seine Rechte liegen und das Geheimnis dann raus kommt.

Punkt 7: Ich habe jetzt Angst. Aus dem Grund habe ich dem Vermieter eine Kündigung vorgeschrieben die zum 28.2. gültig sein soll und sollte dies nicht der Fall sein zum April. Er würde diese unterschrieben zurück senden, er selbst hat aber auch wenig Ahnung davon.

Kann ich irgendwas machen? Er sollte zum 1.2.17 hier einziehen und der Vertrag ist noch nicht da. Mein Vater und er sagen wir haben einen mündlichen Vertrag geschlossen. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.

Bitte bitte kann mir jemand helfen? Ich fühle mich gänzlich unwohl mit ihm und wenn ich ihn nur sehe könnte ich heulen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?