Wenn man auf Glatteis ausrutscht, wie fallen?

5 Antworten

Auch wenn es deine Frage nicht unmittelbar beantwortet:

Du könntest dich mit der japanischen Kampfkunst Aikido befassen. Dort hat das "richtige" Fallen, also ohne Verletzungen, einen hohen Stellenwert.

Die Fallschule des Aikido umfasst Techniken wie das gefahrlose Fallen auf den Rücken, die Seite, sowie das Abrollen nach vorne und hinten.

Selbst Personen, die nicht von der technischen Effektivität des Aikido überzeugt sind, räumen in der Regel das hohe Niveau der Falltechniken ein.

Wenn du also Angst vor Stürzen hast, wäre dies eine Möglichkeit, diese Besorgnis zu überwinden und das Fallen auch als spannende Erfahrung zu erleben.

Das Training könnte sich zudem positiv auf dein Körpergewicht auswirken, da es zwar kein leistungsorientierter Wettkampfsport, aber dennoch anspruchsvoll ist.

Ja, auf die Unterarme. Die sind recht stabil.

Wenn du nach hinten fällst schauen, dass du mit dem Kopf nicht aufschlägst.

Falls du seitlich fällst, nicht versuchen sich auf dem getreckten Arm abzufangen. Dabei kugelt man sich schnell mal das Schultergelenk aus. Sehr schmerzhaft...

Reflexartig streckt man die Hände nach vorne, um ein Aufprallen mit dem Kopf zu vermeiden. Ist nicht genug Muskulatur vorhanden, knicken die Arme durch und der Kopf fällt leider meist auf die Stirn.

Wenn Du es noch steuern kannst, lass Dich auf den Po fallen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Liz. Trainierin DOSB Sport und Gesundheit

Wenn man hinfällt, ist man sprichwörtlich "wie vom Blitz getroffen". Man kann sich vorher keine Stellung aussuchen, die man evt. anwenden könnte, um günstig davon zu kommen.

Man sollte seitwärts fallen. nach vorn kann man sich die Handgelenke oder auch Unterarme brechen.

Aber bei dem Gewicht werden wohl richtige Eisschollen raus brechen.

Vermieter im Recht balkon beschädigt seit einem jahr?

Ich wohne jetzt seit etwa einem Jahr hier mit meiner kleinen Tochter. Vor Einzug hieß es Balkon wird repariert und es wird sowieso renoviert 2016.

Ich habe am Balkon ein Glasdach, was an einer Stelle einen grossen Riss hat, kaputt ist,große Stelle.... und da kommt immer so viel Wasser durch das der halbe Balkon unter Wasser steht. Habe ihn mehrmals drauf aufmerksam gemacht im letzten Jahr das es auch sehr gefährlich ist wenn meine Tochter darunter läuft wenn das runter fällt, besonders wenn noch Gewicht drauf kommt durch Schnee das sehr gefährlich ist und er was machen muss. Sept.August hab ich wegen dem Wasser und auch wegen der Gefahr( jeder der das sah war entsetzt) die schon vorhandenen Markise unter dem Glasdach ausgefahren und nicht mehr reingeholt da so das Wasser zum Grossteil darüber ganz nach vorne läuft und nicht so viel nass ist. Und auch da so weniger Gefahr besteht wenn meine Kleine darunter ist.

Als er das dann sah meinte er ich soll bitte die wieder rein machen die geht ja kaputt sie würde schief hängen und das das teuer wird dann. Ich habe ihm ganz klar gesgat das ich das nicht tun werde,wäre mir zu gefährlich. Und ich bezahle ja auch für den Balkon,der groß ist mit, Ohne die Markise wäre er nicht nutzbar. Er sagte dann er überlegt sich was. Ist NICHT geschehen, erst als ich ihn nun anschrieb wegen einem anderen unerledigten Problem (gibt ein paar wo er nichts tut) sagte er nochmal ich soll sie auf machen. Wisch meinen Fragen aber eher aus nach Abhilfe. Es hieß dann (wie er vor einzug shcon sagte,) das das dach sowieso weg kommt weil ja oben an wohnung ein balkon dran kommt und das so lange offen bleibt.... nunja...muss ich doch nicht dennoch hinnehmen das ich bis dahin das loch akzeptiere!? Ausserdem meinte er ja im monat vom einzug schon das er das jetzt nicht extra machen lassen will weil ja eh renoviert wird(was ja nun ewig her is)

und wenn er dann tatsächlich irgendwann mal was macht muss ich das hinnehmen lange ohne dach leben zu müssen und auch das er da wahrscheinlich ja dann mir das ganze licht wegnimmt mit dem balkon oben drüber?! hab gelesen das es wenn der balkon 3 monate nicht nutzbar ist keine möglichkeit auf mietminderung gibt?! ich bezweifel das er das sschnell von statten gehen lässt.

übrigens ist KEIN abfluss am balkon, da ist drumherum direkt am boden aus fliessen so eine wand wie bei einem wintergarten mit glas und kein ablauf! das wasser sammelt sich immer und sickert dann langsam am rand irgendwie durch,wodurch auch moos wächst usw,,,,

...zur Frage

Wohin mit dem Kinderwagen- was ist erlaubt?

Hallo zusammen, wir haben ziemliche Probleme mit unserem Vermieter, sie wollen uns raus haben und machen uns echt das Leben zur Hölle und versuchen uns so zu zermürben, weil sie uns nicht anders loswerden Kellen, da wir uns nichts zuschulden kommen lassen außer uns nicht an die aufgestellten "Sonderregelungen" zu halten. Jetz ist es so, das wir im EG wohnen ( unsere Vermieter wohnen im OG und unten im Keller ist noch eine einliegerwohnung vermietet) und wir haben eine Terrasse mit direktem Zugang zur Straße ( ein kleiner Weg führt von Terrasse zur Straße) und diesen haben wir bisher immer benutzt wenn die Kinder mit ihren Fahrrädern , ..... Und ich mit dem Kinderwagen raus musste. Sämtliche fahrgeräte stehen auf unserer Terrasse und der Kinderwagen in Wintergarten. Jetzt haben sie uns plötzlich nach 4 Jahren die Nutzung des kleinen Weges untersagt ( weil ich sie gebeten. Habe nicht ständig unangemeldet auf unserer Terrasse und im garten zu stehen) und jetzt ist das echt ein Problem, weil ich. It dem ganzen Gerümpel immer durch die ganze Wohnung muss um es dann vor der Haustüre noch 6 Stufen runterzutragen und das ganze dann auch wieder zurück! Im Sommer ist das ja irgendwie noch machbar, aber im Winter wenn die ganzen Reifen nass sind muss ich den Wagen usw ja immer durch die ganze Wohnung an den Platz im Wintergarten bringen ( wir haben keinen richtigen Flur, man steht praktisch von der Wohnungstür direkt im. Esszimmer) meine Frage: darf ich unter diesen Umständen den Kinderwagen im Hausflur stehen lassen ( Platz wäre genug, es gibt eine kleine Nische wo er nicht stören würde ) und dann noch, als wir einzogen hat unsere Vermieterin uns darauf hingewiesen, das versehentlich beim Hausbau im Treppenbereich Draußen Falsche Platten verlegt wurden, die unglaublich rutschig werden sobald sie naß sind oder Schnee drauf liegt, zudem sei das eine Treppengeländer ( an einer geraden fläsche) nur hingestellt und nicht festgemacht- Wir sollen die Kinder da nicht unbeaufsichtigt laufen lassen. Bisher sind sie Kinder ja immer hinten raus, da war das kein Problem , aber jetzt echt blöd. Ich bin schon mal mitt dem Maxicosi  im Arm bei Schnee die ganze Treppe runtergefallen. Zudem komme ich jedes Mal beim Wagen oder Fahrrad raustragen an das unbefestigte Treppengeländer was dann immer schwankt und wenn ich es nicht festhält umkippt. Ich muss ständig aufpassen das meine Kinder an nicht grade hinter mir laufen oder sich doch mal dran festhalten ( sie sind 5 und 2) und es dann auf sie kippt. Kann ich verlangen das die Mängel im Eingangsbereich beseitigt werden? Wir bekommen ja auch oft Besuch von Kindern die ja jetzt auch immer vorne rein müssen. Sorry für den langen Text aber ich hoffe es kann mir einer helfen.

...zur Frage

Unfall durch Glatteis/Blitzeis.. Unfallverursacher mit Fahrerflucht / Versicherung - Haftplicht?

Hallo, meine schwester hatte gestern nacht ein schweres Autounfall, sie fuhr auf der landstraße und ein fahrzeug kam ihr entgegen, das entgegenkommende fahrzeug welchste die spur und fahr auf meine schwester hinzu.. daraufhin machte sie eine vollbremsung wodurch das auto zum schleudern kam und gegen ein baum krachte was sich ungefähr 2m entfernt vom linken fahrbahn befand

der unfall verursacher unternahm nichts und flüchtet vom unfall ort, einpaar sekunden später kam ein anderes fahrzeug der die unfall stelle sofort sicherte und die rtw, feuerwehr und die polizei alamierte.. er berichtete auch der polizei das kurz bevor er dort ankam ein fahrzeug ihm sehr schnell entgegen kam..+

Gott sei dank ist meiner schwester und der Freundin nichts passiert, außer eine kleine Platzwunde am stirn, aber soweit alles gut.

Meine frage ist ob die Versicheung für irgendetwas aufkommt, sei es ein kleinigkeit, denn das fahrzeug ist Totalschaden, das ganze Fahrgestell ist verbogen / verschoben.. sowie die Hinterachse sämtliche teile gebrochen..

Das Fahrzeug ist auf mein Vater bei der VHV versichert, er ist auch der Halter des Fahrzeugs.. Meine Schwester ist als weitere Fahrerin eingetragen.

Leider haben wir die Vollkasko versicherung vor ungefähr ein halbes jahr gekündigt und zur Haftplicht gewechselt, mein vater ist soweit ich weis SF - Klasse 26

Hier ein kleines bericht darüber: http://einsatzdoku.org/alsdorf-zwei-verkehrsunfaelle-durch-glatteis/

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen

  • MfG
...zur Frage

Ist das überhaupt rechtswidrig? (Bußgeld,Glatteis)?

Ich habe einen Bußgeldbeschein bekommen mit den Angaben:

"Sie fuhren bei schlechtem sicht- oder Wetterverhältnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit par. 3 abs. 1, par. 49 StVO; par. 24 StVG; 8.1BKat

Bemerkung:

Pkw drehte sich um 360º und kam auf der Gegenfahrbahn zum stillstand. Geschwindigkeit wird auf ca. 40-50 km/h geschätzt."

Und nun erklär ich euch mal wie es wirklich war!

Abends bin ich mit meinem 3er BMW ohne Traktionslenkung, Servo und ABS bei Glattleis ins Rutschen gekommen.

Da ich erst seit 1 Monat meinen Führerschein hatte und Fahranfänger war habe ich die Kontrolle über mein Fahrzeug verloren und stand somit quer auf der Fahrbahn (Rechte seite, nicht Gegenfahrbahn)

Zu meinem Pech wurde ich daraufhin direkt von zwei Beamten die mich gesehen haben als ich Rückwärts gefahren bin um wieder weiter fahren zu können bei dem nächsten Parkplatz angehalten worden und musste eine Bestätigung unterschreiben was ich nicht gemacht habe da mir vorgeworfen wurde diese Tat absichtlich gemacht zu haben!

  • Niemand wurde verletzt!
  • Nichts wurde beschädigt!
  • Ich kam nicht auf die Gegenfahrbahn!
  • Ich fuhr in einer 50er Zone wie besagt 40-50 km/h!
  • Ich habe keine 360º Drehung hingelegt und vor und hinter mir waren insgesamt 8 Zeugen die bestätigen können das ich das wirklich nicht absichtlich gemacht habe da es wirklich sehr Glatt war!

Nun frage ich mich was ich wohl dagegen tun kann um die 130€ nicht bezahlen zu müssen und ob das was ich getan habe und der daraufhin folgende Brief so auch erlaubt ist?

Bei weiteren Fragen steh ich zur verfügung, Vielen Dank im vorraus für eure Antworten ich hoffe mir kann geholfen werden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?