Wenn man 1 Millionen Euro bekommt (Verkauf) wieviel Steuern Muss man Steuern Zahlen?

2 Antworten

Das kommt drauf an.

Welche Steuerart meinst du?

  • Umsatzsteuer,
  • Einkommensteuer
  • Gewerbesteuer?

Umsatzsteuer ist auf die erzielten Umsätze zu zahlen. Der Regelsatz beträgt 19%, einige Waren (z.B. Lebensmittel und Druckerzeugnisse) haben einen ermäßigten Satz von 7%. Es gibt auch manche Geschäftszweige, welche umsatzsteuerbefreit sind (Ärzte, Postdienstleistungen, Versicherungen). Geschuldet wird dem Finanzamt die vereinnahmte Umsatzsteuer aus Veräußerungen abzüglich der vorausgelegten Umsatzsteuer bei Einkäufen (Vorsteuer).

Einkommensteuer fällt bei Einkünften aus Gewerbebetrieb (wozu i.d.R. "Verkäufe" zählen, aber man kann auch Aktien verkaufen) ab dem ersten € prinzipiell an. Allerdings ist Berechnungsgrundlage immer das zu versteuernde Einkommen. Das zvE ergibt sich aus der Summe der Einkünfte (Gewerbebetrieb, nicht-selbständige Arbeit, Vermietung und Verpachtung, oder woher man immer Geld einnimmt), abzgl. evtl. Kinderfreibeträge, Altersentlastungsfreibeträge (Gesamtbetrag der Einkünfte) und der Sonderausgaben (Beiträge zur Sozialversicherung sowie evtl. einiger privater Versicherungen und außergewöhnlichen Belastungen). Ist das zu versteuernde Einkommen einer ledigen Person kleiner als 8.130,- € im Jahr so fällt keine Einkommensteuer an.

Gewerbesteuer gibt es nur bei Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Hier kommt es darauf an, welche Rechtsform das Gewerbe hat. Ein Einzelunternehmer hat z.B. einen Freibetrag von 24.500,- € im Jahr. Alles was an Gewerbeertrag drüber liegt, wird auf volle 100,- € gerundet und dann mit 3,5% multipliziert (Gewerbesteuermessbetrag). Der Gewerbesteuermessbetrag wird dann mit dem Hebesatz der jeweiligen Gemeinde multipliziert. Da wo ich wohne beträgt der Hebesatz 520%.


Deine Angaben sind viel zu dürtig um die Frage sicher zu beantworten und ich hätte noch 10000 Zeichen mehr schreiben können.

Wenn man sein privates Haus für eine Million Euro verkauft muss man gar keine Steuern dafür zahlen. Wäre ja noch schöner. Genauso, wie wenn man sein Auto verkauft eben. Es handelt sich ja nicht um ein Gewerbe. Und eine Vermögenssteuer gibt es in Deutschland auch nicht.

Das stimmt so nicht. Es kommt darauf an, wie lange das Haus in deinem Besitz war. Waren es noch keine 10 Jahre und du hast es mit Gewinn verkauft, musst du Steuern bezahlen. Es wäre ja noch schöner.

Was möchtest Du wissen?