Wenn jemand mit meinem Auto geblitzt wird , welche Folgen hat das

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geht an Dich, Du musst den Fahrer preisgeben. Verweiterst Du das, droht (im Wiederhohlungsfall) die Anordnung der Fahrtbuchfuehrung. Das ist unlustig.

nicht erst im Wiederholungsfall sondern man muß das Fahrtenbuch dann absofort führen

@Mismid

Ist Ermessensspielraum. Daher in Klammern.

Die Post/Strafe geht erstmal immer an den jeweiligen Fahrzeughalter der im KFZ Brief drin steht, wenn aber jemand anders gefahren ist kannst Du das dann schriftlich mitteilen..wird ja auch ein Bild geben wodrauf man erkennen kann ob Du oder jemand anders gefahren ist

der halter ist der, der bezahlt und die punkte bekommt. ausnamhe wäre, der halter kann beweisen das er nicht gefahren ist. somit würde die strafe an den fahrer gehen

dann bekommst du einen Liebesbrief und den kannst an den Verursacher weiterleiten und um Bezahkung bitten..oder du zahlst, oder du streitest alles ab und lasst dir das Foto zum Vergleich kommen (ca. 40 Euro)..

schlimmstenfalls, wenn du nicht erlennbar bist, kann dir das Führen eines Fahrtenbuches beauflagt werden..

ansonsten kommt es darauf an, wie schnell der Geblitzte gefahren ist..

Das Bußgeld, evtl. Punkte oder anderen Stafen gehen an den Fahrer - wenn er auch der Halter des PKW ist. Wenn nicht geht alles an den Halter, der wird schon wissen, wem er seinen PKW gegeben hat. G L G

Was möchtest Du wissen?