Wenn Erben Schulden ausschlagen - wer begleicht die Schulden?

2 Antworten

Natürlich zahl der Staat nicht für fremder Leute Schulden. (Bis auf die von Grichenland :((( )

Zunächsteinmal gibt es immer einen Erben. Schlagen alle gesetzlichen Erben aus, dann erbt der Fiskus also der Staat.

Wenn der Nachlass überschuldet ist, so ist eine Nachlassinsolvenz durchzuführen. Daneben gibt es noch die Möglichkeit der Nachlassverwaltung, falls nicht klar ist,ob eine Überschuldung vorliegt.

Bei der Nachlassinsolvenz und bei der Nachlassverwaltung ist die Haftung auf den Nachlass begrenzt. D.h. die Gläubiger gehen leer aus, soweit sie nicht aus dem Nachlass befriedigt werden können.

Wichtig, bei der Überschuldungsfrage und Nachlassinsolvenz ist immer der gesamte Nachlass zu betrachten. Es ist also nicht möglich die Schulden von den Guthaben zu trennen.

Niemand, es sei den der Erbe hinterlässt noch brauchbares. Das wird einer Verwertung zugeführt und daraus werden dann Gläubiger anteilig bedient.

Was möchtest Du wissen?