wenn ein Mann in 2. Ehe stirbt und Kinder aus der 1. Ehe als Erben reinsetzt wieviel bekommt die Witwe also die 2. Ehefrau?

5 Antworten

Ich gehe mal davon aus es sind seine Kinder also Erben 1. Ordnung.

Zunächstmal ist zu beachten, das Ehegatten getrennte Vermögen haben und nur das Vermögen des Erblassers vererbt wird.

Wird die Witwe komplett enterbt hat sie Anspruch auf den Zugewinnausgleich und den kleinen Pflichteil. Der kleine Pflichtteil beträgt 1/8 ( der Erbteil neben Erben der 1. Ordnung beträgt 1/4 davon die Hälfte) des Nachlasswertes nach Abzug von Schulden, Berdigungskosten, Zugewinnausgleich, ... in Geld.

Ist sie nicht komplett enterbt oder auf ein Vermächtnis eingesetzt, kann sie alternativ den Großen Pflichtteil fordern. Hierbei wird der Zugewinn pauschal durch Erhöhung des gesetzlichen Erbteils um 1/4 ausgeglichen. Somit wäre der gesetzliche Erbteil dann 1/4 + 1/4 = 1/2 und der Pflichtteil 1/4. Das Erhaltene ist vom Pflichtteil abzuziehen.

Der Pflichtteil ist dabei kein Erbteil, sondern ein Geldanspruch gegen die Erben.

Da du vorhin nach dem Pflichtteil gefragt hast. Kommt noch auf den Güterstand der Ehe an, aber mW 12,5 % plus evtl den Zugewinn.

https://www.groll-gross-steiner.de/erbrecht-erbschaftsteuerrecht/erbrechtsinformationen/pflichtteilsberechnung.html

Nach dem Ehemann erben in gesetzlicher Erbfolge: die Ehefrau, sowie seine leiblichen und adoptierten Kindern.

wieso 12,5%? Der gesetzliche Erbteil wären 50%, dr Pflichtteil demnach 25%

Nach gesetzlicher Erbfolge bekommen die Kinder gemeinsam die Hälfte des Nachlasses, die 2. Ehefrau die andere Hälfte. Im voraus erhält die Ehefrau den gemeinsamen Hausrat!

Wenn es ein Testamt gibt, gibts keinen gesetzlichen Erbeil, sondern den Pflcihtteil.

@Bitterkraut

Stimmt, ich habe wohl das Testament für die Kinder nicht beachtet, wenn diese als alleinige Erben des Nachlasses vom Vater sein sollen, hat die 2. Frau nur Anspruch auf das Pflichtteil, was die Hälfte vom Erbe wäre, also ein Viertel.

Wenn der Mann die Kinder aus 1. Ehe als Erben reinsetzt, muss es ja ein Testament geben. Da steht dann sicher auch, was die Witwe bekommen soll.

Nein. Das steht da nicht drin, die Witwe bekommt immer der Pflichtteil, wenn es ein Testament zu ihren Ungunsten gibt. Und in der rage steht ja, dass die Kinder als Erben eingesetzt sind und nicht die Ehefrau.

@Bitterkraut

Das schon. Wir wissen aber nicht aufgrund dieser Frage, was im Testament steht. Vielleicht will der Mann ihr die Hälfte vererben?

@Allexandra0809

Meist du nicht, dass der FS das dann hingeschrieben hätte, weil seine Frage sonst sinnlos wäre?

@Bitterkraut

Steht immer alles in allen Fragen? Es ist aufgrund der Frage einiges möglich.

@Allexandra0809

Nein, aufgrund der Frage erben die Kinder.

Wen man natürtlich jede Frage anzweifelt, und Sachen beantwortet, die gar nicht gefragt wurden...

Sie bekommt den Pflichtteil, den sie bei den Erben einfordern muß. Der Pflichtteil beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils von 50% des Erbes, also 25%.

Was möchtest Du wissen?