Wenn die Umschulung vom Arbeitsamt verweigert wird kann man auch ohne Zustimmung dran teilnehmen wenn man es selber finanziert?

5 Antworten

Neben den Kosten der Umschulung dürfte wohl das größe Problem sein, wovon du in dieser Zeit lebst - wird die Umschulung nicht vom Jobcenter getragen, steht dir auch kein Arbeitslosengeld zu, denn du stehst dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung.

Wenn dir das finanziell möglich ist, ist es aber wie schon gesagt kein Problem sich privat weiterzubilden, sofern man einen Platz bekommt.

Theoretisch schon. Als ich so was mal überlegte, wurde mir aber gesagt, ich darf maximal 15 Wochenstunden auf die Schulung verwenden, sonst würde ich dem Arbeitsmarkt= Vermittlung ja gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Sprich= dann gäb´s kein Geld.

Mein Glück war: ich hab 3 Monate hin und herüberlegt.. bei jedem Termin gesagt, die FoBi (6 Monate Vollzeit) wäre aber gut, würde definitiv meine Jobchancen erhöhen.

Immer Ablehnung.

Dann krieg ich nen Termin für ein Datum quasi 3 MOnate plus 1 Tag.

Ich hin.. Beraterin fragt: wollen sie die FoBi immer noch? Super, ich hab nen Bildungsgutschein für sie gebunkert, der Kurs hat erst gestern angefangen und sie können noch teilnehmen. Reicht,w enn sie morgen da sind um 8.00 Uhr.

Ich gebs zu: da die FoBi um´s Eck stattfandt, bin ich direkt rüber und hab mich im Sekretariat gemeldet.

Fazit vom Ganzen: am Ball bleiben. Bei mir waren es wie gesagt 3 Monate, in denen es hiess, Vermittlung hat Vorrang vor FoBi und ich sei nicht förderwürdig.

Und ZACK, mit Ablauf der 3 Monate ging´s.

(nb: ich hätte die Frau am liebsten geknutscht)

NB: mein Kurs hätte allein 4000€ gekostet (dürfte jetzt teurer sein, war 2009) plus Prüfungsgebühren IHK etc.

Sicher kannst du das. Allerdings ist der Bildungsträger nicht verpflichtet dich aufzunehmen, wenn bereits alle Plätze belegt sind.

Das heißt ich müsste mich nur über einen Bildungsträger anmelden ?

wenn der träger dich nimmt schon. die frage ist wie du dann dem arbeitsmarkt weiter zur verfügung stehst und wovon du das finanzieren willst?

Natürlich kannst du dir selbst was finanzieren! Keine verbietet dir dich privat weiter zu bilden!

Was möchtest Du wissen?