Welches Einhandmesser?

5 Antworten

Das in China gefertigte "Black Tac" ist Mist - da ist nur der gekaufte Name ein Käuferfang, auf den immer wieder welche reinfallen..

Preislich zu haben in recht schnitthaltiger Ausführung (führe ich selbst abwechselnd als EDC, da legal zu führen):

Sanrenmu 7053

Sanrenmu 7089

Sanrenmu 7094

Sanrenmu 7105

Aber am besten ist immer noch das Sanrenmu 9054

 - (Arbeit, Natur, Wald)  - (Arbeit, Natur, Wald)  - (Arbeit, Natur, Wald)  - (Arbeit, Natur, Wald)

Ich finde das Sanrenmu 9054 so gut, daß ich mir noch ein zweites gekauft und ein drittes meinem Filius geschenkt habe. Der Vorteil ist, daß es als Einhandmesser nicht unter das Verbot fällt, da die Klinge nicht 100%ig feststellbar ist - also ohne Entriegelung gelöst werden kann. Zudem ist es sauscharf. Ein wirklich gutes Werkzeug.

Momentan habe ich das Walther Black tac um Auge da es sehr gut bewertet ist.

Kann ich mir nicht vorstellen, das ist China-Schrott.

"gut aussehen und in der Vitrine liegen":

Dass ist die Kopie eines ColdSteel-Messers.

Und das andere ist eine Kopie eines Fällkniven-Messers

Hier ist, bezogen auf Deutschland, auf § 42a Abs. 1 Nr. 3 WaffG zu verweisen, wonach das Führen eines Einhandmessers verboten und nach § 53 Abs. 1 Nr. 21a WaffG eine Ordnungswidrigkeit ist. Also Vitrine Ja, Einsatz im Freien aber wäre schon eine Ordnungswidrigkeit.

Solange ich es im Halfter habe ist es doch legal da geschlossener Behälter oder nicht?

@DerOhnePlan2000

Das Halfter gilt nicht als verschlossener Behälter. Es gibt Urteile, bei denen entsprechende Messer im unverschlossenen Handschuhfach des KFZ lagen, was gerichtlich als "Führen" erachtet wurde. Das Handschuhfach hätte abgeschlossen sein müssen.

@DerOhnePlan2000

NEI!

"Verschlossenes Behältnis" steht im §42a.. - Nicht GEschlossen, sondern VERschlossen.

Unterschied sind etwa 50-300 euro Strafe und Verlust des vMessers...

Was möchtest Du wissen?