Welches Auto leasen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich mache eine Ausbildung in einem 4 Sterne Superior Hotel, ...

Hi lieber Moritz4,

bist du denn überhaupt schon Gehaltsempfänger???

Falls du nur eine Ausbildungsvergütung erhälst oder eine geringfügige Beschäftigung ausübst, diese Einnahmen zählen leider nicht als Gehaltszahlung :-((

Du benötigst für einen Leasingvertrag zumindest deine 3 letzten Gehaltsabrechnungen ;-)

Gruß siola55

als Fahranfänger reicht ein gutes Gebrauchtes

Leasing ist mit die teuerste Variante ein Auto zu finanzieren. z.T. fast nur Neuwagen und damit muss zwingend eine VK abgeschlossen werden. Nimmst die auf dich kann das locker über 1000€ im Jahr sein.

zusätzlich Sprit Steuern usw

das Erwachen kommt mit der Rückgabe - du schließt einen Vertrag über mehrere Jahre ab.

das Erwachen kommt mit der Rückgabe

Ich habe in den letzten 10 Jahren 6 Leasingfahrzeuge abgegeben und bin immer fair behandelt worden (Nissan, BMW,VW).

Für Fahranfänger ist Leasing aber wirklich nichts.

@lesterb42

je nach Vertrag - Mehrkilometer - Beschädigungen gehen da ganz schnell ins Geld.

schätze du bist da wesentlich erfahrener

@peterobm

Könnte sein. Die Konditionen unterscheiden sich bei den einzelnen Verträgen gewaltig. 0,06 - 0,10 €/Mehrkilometer gehen nicht wirklich "ins Geld". Im Vorfeld hat mein aktueller BMW bei 15.000 km/Jahr statt 10.000 km/Jahr 30 €/Monat mehr gekostet. Das ist jetzt auch nicht teuer (360 €/5.000 km = 0,072 €/km).

Beschädigungen sind in der Tat ärgerlich. Ist aber bei einem neueren gebrauchten Fahrzeug, welches man verkaufen möchte, auch nicht viel anders.

Bei einer Mietwohnung muss ich die eingetretene Tür spätestens beim Auszug auch bezahlen.

Warum soll es denn ein Neuwagen sein ?

Für den Anfang reicht sicherlich ein Fahrzeug, dass sich im Bereich von <3000€ befindet. Zu dem Neuwagenleasing kommt die Vollkaskoversicherung, die für Fahranfänger sehr teuer ist (ca. 1000€/Jahr). Inspektionen und Co. kommen noch obendrauf.

Ich würde mir lieber nen älteren 3er kaufen, als mit nem kleinen Suzuki rumzufahren ; )

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Als Führerschein-Neuling ein Auto zu leasen ist wirtschaftlich sehr unklug. Außerdem brauchst du einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit ausreichend Einkommen.

Wenn du denn ein Leasing-Auto findest, musst du auch eine Vollkaskoversicherung dafür abschließen. Hinzu kommen die Kosten für die vorgesehenen Inspektionen.

Alles mal zusammen gerechnet bist dann von 120,- ganz schnell auf 3-mal 120,- Euro.

Du musst dem Leasinggeber deine 3 letzten Gehaltsabrechnungen vorlegen, wobei eine Ausbildungsvergütung nur als Taschengeld zählt und nicht als Gehaltszahlung. Desweiteren das unter 21 sowieso nicht möglich ist. Hast du denn überhaupt schon einen fristlosen Arbeitsvertrag?

Was möchtest Du wissen?