Welcher Geldbetrag ist für eine Hochzeit angemessen?

5 Antworten

Es kommt immer auf das Verhältnis zum Brautpaar an, aber wenn du auch zur anschließenden Feier eingeladen bist, sollten zumindest die Kosten die das Brautpaar für dich  (für Essen, Getränke, ect.) hat gedeckt sein. Sprich ca. 50€ pro Person sind meiner Meinung nach angemessen.

Also wir haben damals von einem guten Freund von meinem Mann einen Reiseführer(für unserer Flitterwochen)geschenkt bekommen und darin klebten 100 Euro und ein netter persönlicher Gruß Wenn du ein ähnliches Geschenk auswählst , und sich etwas persönliches von dir darin wiederspiegelt, dann kommt es nicht so sehr auf den Geldbetrag an. Dann kannst du, wenn du einen kleinen Geldbeutel hast , auch locker 20 Euro verschenken.Es zählt der Gedanke. Und da es ja eine enge Freundin von dir ist, wird sie dein Geschenk dann auch richtig verstehen. Wenn dein Geldbeutel groß ist, dann freut sich deine Freundin auch über mehr, aber mehr als 300 Euro würde ich nicht verschenken.

ich denke mir immer wenn ich schon zur Hochzeit gehen muss, dann sollte wenigstens die essenskosten gedeckt sein gemein ... nein ab 50.- bis oben offen würde ich sagen, je nach dem wie nahe man sich steht...

Soviel, wie Dein Geldbeutel verkraften kann. Es kommt doch nicht darauf an, ob Du 30, 50 o. 100 € schenkst. Die Hauptsache ist doch, die Freude miteinander zu teilen und eine schöne Feier, an die sich die Brautleute gern erinnern, hinzulegen. Das ist dann das schönste Geschenk.

Man sagt immer das man so viel geben soll wie die Brautpaar für einen ausgeben-- Essen und Getränke. Das liegt meisstens so bei 50,-€ pro person

Was möchtest Du wissen?