Welchen Kilometerstand bei Versicherung angeben nach Tacho Wechsel? Dringend!

5 Antworten

Das ist mir zu wirr.Eine Versicherung will doch nur wissen, was abgelesen werden kann und wenn jetzt der Tacho gewechselt wurde, wird eben mit Rechnung der Werkstatt dieser mit dem neuen kilimeterstand bestätigt und gut ist. Alles eigentlich ganz einfach.

Es geht ja darum, wie viel du pro Jahr fährst. Das wird bei einem größeren Unfall auch kontrolliert.

Ja Eben, wie soll ich nachweisen wieviel ich gefahren bin, laut Tacho wären es ja 105.000km, ich kann ja nur nachweisen DAS getauscht wurde, aber nicht bei welchem KM-Stand. Ich persönlich weiß, das ich nur ca. 5000km gefahren bin, aber ich kann der Versicherung ja nicht einfach 255.000km angeben und auf der Uhr stehen 100.000km mehr. Und falls dann ein Unfall passiert...

@HollyMaloo Ja werde mal mit denen Reden, will nur nicht das ich nachzahlen muss für Km die ich nicht gefahren bin :)

Ein Tacho ist wie ein Dokument anzusehen.. Ein wechsel muß mit dem original km Stand und den neuen km Stand (bei gebrauchtteilen ) wenn der ausgetauscht wurde Dokumentiert werden.

Korrekterweise solltest du den Tachostand der Fahrzeuges den du bei der Versicherung angegeben hast als Grundlage nehmen und den jetzigen neuen Stand mit der bestätigung der Werkstatt an die Versicherung melden.

So stimmt das wieder und wenn dein Wagen tatsächlich einen weit höheren km Stand aufweist dann ist das eben so.. Für die Versicherung ist das eher nebensächlich es sei denn Du hast aus Gründen höherer Fahrleistungen gewechselt um einen solchen zu verschleiern was ich mal nicht annehme. die versicherung intresssiert sich für deine Jahresfahrleistung die als Grundlage für deine Risikoprämienberechnung gilt.

Bedeutet also hallo versicherung xy

am Datum...wurde wegen eines defekten Tachos ( mit Tachostand yyyy ) dieser durch einen anderen gebrauchten mit km stand xxx oder in deinem Fall durch ein Neuteil ersetzt / erneuert. Der abgelesene km Stand des Schadteils wurde im neuen Baúteil eincodiert oder mit Stand ZZZZZ übernommen.

Bitte nehmen Sie das entsprechend zu meinen gespeicherten Daten damit ich im möglichen Schadensfall eine korrekte Historie habe. Zutreffenes übernehmen Nichtzutreffendes eben weglassen.. so einfach ist das .. das ganze per. Mail oder schriftlich mit einer eventuellen Copy der Werkstattrechnung und Bestätigung an den Versicherer oder Versicherungsmakler zwecks Weiterleitung versenden...

Copy für dich als Nachweis der Meldung aufbewahren... am besten ausgedruckt in den Fahrzeugpapieren beim Fahrzeugbrief aufbewahren. Joachim

Hallo!

  • Um welches Auto handelt es sich?

Meines Wissens nach sind Kilometerstände schon lange im Steuergerät gespeichert und nicht im Tachometer. Im Tachometer werden sie nur angezeigt.

  • Hat dein Fahrzeug noch eine mechanische Erfassung des Kilometerstandes (zB Oldtimer)?

Ich würde die Sachlage der Versicherung erklären und den Kilometerstand bereinigen lassen. Denn solange du nicht mehr als 9.000 km/Jahr gefahren bist, hat das keine Auswirkungen. Auch soll dir die Werkstatt in einem Schreiben bestätigen, dass sie den Kilometerstand bei der neuen Armatur um 100.000 km erhöht haben.

Ich verstehe aber immer eines noch nicht!

  • Woher weiss die Werkstatt, dass das Auto 100.000 km mehr auf der Uhr hat?
  • Und wie kann sie den Tachostand anpassen?
  • Und du bist dann ja um 100.000 km um´s Ohr gehaut worden beim Kauf! Da würde ich den Verkäufer wegen Betrugs anzeigen. Oder zumindest einen Preisnachlass aushandeln.

Und wieso hast du eine Beschränkung der Jahreskilometer durch die Versicherung? Verstehe ich überhaupt nicht.

Das ist wieder einmal so eine Geschichte, wo doch hinten und vorne nichts stimmt.

LG Bernd

Bestätigung von der Werkstatt ausstellen lassen und das der Versicherung melden würd ich mal sagen.

Bei der Werkstadt hab ich schon nachgefragt, die können das nicht nachweisen/belegen, zumindestens nicht den ursprünglichen Km-Stand :(

@Raqnaroek

Aber den Einbau des neuen Tachos schon, oder? Das müsste doch reichen. Sprich mit deinem Versicherungsmakler, wird doch kein Unmensch sein, oder?

Was möchtest Du wissen?