Welchen ETF für einen monatlichen Sparplan?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

ISHARES DAX (DE) WKN 593393 67%
anderer ETF (bitte angeben) 33%
ISHARES DIVDAX (DE) WKN 263527 0%

5 Antworten

anderer ETF (bitte angeben)

iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE)

Hallo ich darf dir zum Start deines Börsenlebens vielleicht auf eine Alternative zum dem von dir präferierten Dax ETF hinweisen. Den habe ich selber im Depot

Es handelt sich um den iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE).
Warum habe ich diesen ETF im Depot und was gefällt mir so gut an ihm?
Nun, dieser ETF ist ein optimaler ETF für mich aus folgenden Gründen:
Er stammt von einem grossen Anbieter (iShares)
Er ist gross, Fondsgrösse derzeit ca. 5.222 Mio Euro
Es ist schon älter, Auflage 13.2.2004
Die Replikationsmethode ist physisch, vollständige Replikation
Es gibt mindestens einmal jährlich eine Ausschüttung
Die Fondswährung ist Euro, also kein Währungsrisiko
Das Fondsdomizil ist Deutschland
Er ist UCITS konform
Er ist steuereinfach
Er investiert in eine attraktive Region - Europa
Er streut sehr weit (600 Unternehmen / derzeit 12 europäische Länder)
Er verteilt sich über mehrere Branchen
Er investiert in jeweils 200 Unternehmen aus dem Large, Mid und Small-Cap Segement
Er orientiert sich an einem bekannte Index - STOXX Europe 600
Er lässt sich dadurch gut nachverfolgen
Die Gesamtkostenquote (TER) ist mit 0,20% p.a. preiswert
Der ETF ist sparplanfähig
Es gibt ein Sparplan-Angebot bei z.B. comdirect und anderen.

WKN: 263530 ISIN: DE0002635307

In der Vergangenheit machte der ETF viel Spass durch seine regelmässigen Ausschüttungen, es gibt keinen Grund das das nicht so bleibt. Fast wie ein Dividendenfonds, nur mit einer deutlich günstigeren Gesamtkostenquote. Natürlich gab es auch Kurssteigerungen. Die Kombination, Physisch-Ausschüttend-Euro-Deutschland mit einer akzeptablen TER findet man nicht zu oft. Aus meiner Sicht ein optimaler ETF für Einsteiger, Profis, Dividendenfreunde, passive Investoren, Schnäppchenjäger, Langzeitinteressierte und Steuerfaule. Anlagehorizont: Ewig, denn kann man beruhigt vererben. 

Hoffe das ist interessant für dich.

Beste Antwort die ich seit langem gelesen habe! Top. Mehr braucht man dazu nicht sagen. Ein DAX ETF ist von der Risikostreung viel zu gering! Alternativ könnte man noch einen zweiten irgendwann dazu nehmen, der den S&P 500 oder den Russel 1000 abbildet.

Gruß Mike

Schau mal auf floreka(.de). Da kannst du dir ein Portfolio generieren lassen was genau auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist

UG haftungsbeschränkt hmmm

ISHARES DAX (DE) WKN 593393

Nimm die Sparrate nicht zu klein wegen der Spesen. Regelmäßig Sparen ist gut, aber lieber alle 6 Monate 150 Euro als 6 Monate 25 Euro. Bei den Kleinbeträgen stimmt die Gesamtrechnung nicht mehr!

Die beiden ETFs nehmen sich nicht viel. Ich würde den DAX nehmen, da ist die Streuung etwas größer, aber das macht den Kohl nicht fett.

Ich hab dafür den Service von "Floreka" genutzt. Da kann man sich durch so einen Fragebogen klicken und die errechenen einem dann einen ETF Anlageplan

ISHARES DAX (DE) WKN 593393

Langfrsitig haben die Dividenden ETFs( früher auch mal Dogs of the Dow - Strategie genannt ) eher schlechter abgeschnitten.

Grund ist eigentlich darin zu sehen, das die Dividendenriesen, dadurch entsehen, das nicht unbedingt ddie Dividende gestiegen ist, sonder der Kurs fällt - zudem sind es meist die eher wachstumsschwachen Unternehmen ( RWE, EON , Telekom )

Ja und replizierende ist natürlich besser, dann sollte es aber auch ein physisch replizierender sein

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Was möchtest Du wissen?