Welchen Betrag setze ich hier ein (ELSTER - Steuern)?

 - (Geld, Steuern, Umsatzsteuer)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du nichts falsch machen willst, solltest du allerdings erstmal das Umsatzsteuer-Prinzip erkennen und verinnerlichen.  ;-)


Beispiel: Du kalkulierst deinen Preis für eine Ware oder Dienstleistung mit 200 € (die du für dich haben willst oder mußt).
Das ist dann die Bemessungsgrundlage bzw das Entgelt für die 19% USt/MWSt (von 200) die noch dazukommen. Der Kunde gibt dir also 200 zzgl 38 = 238 €.

Dir unterläuft nun der typische Anfänger-Denkfehler wenn du 19% von 238 berechnest (= 45,22 €, die MWSt beträgt aber nur 38 €, s.o.)

Aus dem Gesamtbetrag die korrekte Bemessungsgrundlage bestimmen geht so
> 238 x 100/119 (=200) oder etwas anders
> 238  /  1,19     (=200)

In deinem Fall also 100,20 / 1,19 = 84,20 (darauf 19% = 16,00 MWSt zusammen 100,20).

Also nicht 81 sondern 84 in die USt-VA eintragen !!


Grundsätzlich: in Steuerformularen steht meistens in einer der oberen Zeilen, ob gerundete € oder auch Cent anzugeben sind 

Viele nützliche Tipps für den Start findest du in dieser Broschüre
https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/herunterladen/der/datei/150609-existenzgr-web-pdf/von/steuertipps-fuer-existenzgruenderinnen-und-existenzgruender/vom/finanzministerium/1904

Toi,toi,toi

Ok, das habe ich jetzt verstanden, vielen Dank! 
Eben habe ich gesehen, dass bei der Spalte "Bemessungsgrundlage"  folgendes darunter steht: "Ohne Umsatzsteuer" Sagen wir mal, eine Dienstleistung  kostet bei mir 25 Euro inkl. Mwst. dann trage ich bei der Kennziffer die 25 Euro ein?

@shinyuke

*Kennziffer 81 meine ich natürlich. :)

@shinyuke

Nein, nein, nein ... du hast es  n i c h t  verstanden !

25 inkl. USt  entspricht einem Netto-Preis von 21,01 ( 25/1,19 )

denn

                 21,01
+19%          3,99
----------------------
=                25,00

Du trägst 21 ein und das Amt wird zutreffend 3,99 € von dir wollen.

Schreibst du 25 hin, verlangt das FA logischerweise 19% davon nämlich 4,75 € und du würdest mehr bezahlen als du mußt.

So ist Mathematik, der Groschen fällt oder auch nicht

@NickgF

Jetzt hat es Klick gemacht! Für mich ist das noch Neuland, aber jetzt habe ich es verstanden. Vielen Dank. :)

@shinyuke

jetzt habe ich es verstanden

Wirklich,  ...schwere Geburt, was ??
Aber Glückwunsch, wenn es jetzt sitzt.

Zunächst geht es ja nicht um Deinen Verdienst, sondern um den Umsatz, deshalb trägst Du bei Ziffer 81 lediglich die 81,-- € netto ein, also den Nettoumsatz, dahinter wird dann die Mehrwersteuer automatisch ausgerechnet sowie ausgeworfen... 

Also wenn ich im Monat nur 100.20€ verdiene und davon die Umsatzsteuer (19.03€) abziehe brauche ich da nur die 81€ eintragen und nicht die ganzen 100€? 
Versteht mich nicht falsch, ich will einfach nichts falsch machen. 

@shinyuke

Genau so ist es , Du trägst lediglich die 84 € ein und die USt. wird automatisch vom Programm errechnet...    (bei 100,20 € beträgt die Mehrwersteuer übrigens genauo 16,-- €)

Was möchtest Du wissen?