Welche vier negative Vorfahrtsschilder gibt es?

3 Antworten

Ist zwar jetzt zu spät, aber da noch keine "richtige" Antwort dabei war:

  • Zeichen 325.2 - "Ende des verkehrsberuhigten Bereichs"
  • Zeichen 242.2 - "Ende der Fußgängerzone"
  • abgesenkter Bordstein

(s. StVO §10)

Wobei der abgesenkte Bordstein zugegebenermaßen kein Schild ist, sondern "nur" eine Regel ...

Antwort ist ganz einfach - das Andreaskreuz. Denn das bedeutet ganz einfach: "Dem Schienenverkehr ist Vorrang zu gewähren" Und damit bedeutet das "Vorfahrt achten".

Genau das war auch mein erster Gedanke! Vielen Dank!

Äh nein?!

Es gibt ZWEI positive und ZWEI negative Vorfahrtszeichen.

Ende der Vorfahrtstraße ist kein negatives VZ, da es ja nicht direkt an einer Kreuzung oder Einmündung steht. Und das Andreaskreuz hat mit Vorfahrt nix zu tun, da es dem Schienenverkehr VORRANG gibt, aber keine Vorfahrt.

@Verkehrsdezimal

Doch, es gibt noch 2 weitere "negative Vorfahrtszeichen":

  • Zeichen 325.2 - "Ende des verkehrsberuhigten Bereichs"
  • Zeichen 242.2 - "Ende der Fußgängerzone"

(s. StVO §10)

Hinzu kommt noch der abgesenkte Bordstein, der allerdings nicht in die Kategorie "Schild" fällt ...

Die ersten 4 Vorschriftzeichen im Link:

www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat41bildsuch.htm

Ja jetzt kommen wir aber zum Problem, dass wir 3 schon besprochen haben, und das dritte war das  durchgestrichende Vorfahrtsstraßenschild :/ laut Fahrlehrer. 

@USAfirefighter

Zeichen 307 ist ein Richtzeichen und kein Vorfahrtzeichen und bedeutet ja nur Ende der Vorfahrtstraße, z.B. an einer RvL Kreuzung hast Du wenn Du von Rechts kommst weiterhin Vorfahrt ;-)

@Antitroll1234

Hmm dann ist bei uns in der Fahrschule iwas Falsch xD

Was möchtest Du wissen?