Welche Versicherung übernimmt Schäden am Carport durch Schnee und Unwetter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo JD667,

über die Wohngebäudeversicherung sind Schäden durch Sturm, Hagel und Blitzschlag auch am Carport mitversichert.

Entweder ist der Carport bereits im Grundvertrag mit eingeschlossen oder er muss zusätzlich in den Vertrag mit aufgenommen werden.

Ob der Carport auch in Ihrem Vertrag gegen Sturm, Hagel und Blitzschlag versichert ist, erfragen Sie bitte bei Ihrem Versicherer.

Sogenannte “ Elementarschäden “ müssen in der Regel zusätzlich versichert werden. Zu den dann mitversicherten Elementarschäden gehören z.B. der Schneedruck, Lawinen, Erdrutsch oder die Überschwemmung des Versicherungsgrundstücks.

Die Autos im Carport sind nicht über die Wohngebäudeversicherung mitversichert, sondern nur über eine eventuell bestehende Voll- oder Teilkaskoversicherung abgesichert.

Viele Grüße
Marion Wommer, CosmosDirekt

Wohngebäudeversicherung sind Schäden durch Sturm, Hagel und Blitzschlag auch am Carport mitversichert.

Nur, wenn Elementarschäden mit eingeschlossen sind. Das ist in der Wohngebäudeversicherung nicht bei jeder Versicherung selbstverständlich

Wenn ihr nicht nur stolze Besitzer des Carports, sondern auch eines Wohnhauses auf dem gleichen Grundstück seid, kann das Carport über die Wohngebäudeversicherung mitversichert werden. Einige Versicherer haben Carports automatisch mit dabei, ansonsten kann man das für wenig Geld mit einschließen lassen. Sturmschäden sind dann normal mitversichert. Sollen auch Gefahren wie Überschwemmung, Erdbeben, Erdrutsch, Erdsenkung, Schneedruck und Lawinen versichert sein, ist der Einschluss einer entsprechenden Elementarschadenversicherung erforderlich.

Die Elementarschäden-Gebäudeversicherung für das Carport und die Teilkaskoversicherung des Fahrzeugs (wobei Lawinen nicht immer inklusive sind) .

Keine, wenn ihr keinen Standsicherheitsnachweis (prüffähige, geprüfte oder Typenstatik) führen könnt! Dessen sollten sich all Diejenigen bewußt sein, die ihr mehr oder minder wertvolles Fahrzeug einer Leichtbau-Konstruktion anvertrauen, die beim ersten Windstoß in Nachbars Garten landet oder unter Schneelast zusammenbricht. Warum sollte eine Versicherung für einen Schaden aufkommen, der bereits vorprogrammiert ist. Kein vernünftiger Mensch würde ein Schmuckstück im Wert eines Fahrzeuges in einem Schuhkarton aufbewahren, aber ein 100 000 € teures Fahrzeug stellt man unbedenklich unter die abenteuerlichsten Konstruktionen. Hoffentlich fällt der Carport, den ihr euch gegönnt habt und auf den ihr stolz seid, nicht unter diese Kategorie, sonst wird der nächste Winter für euch zur Zitterpartie. Navajo

Das ist nicht zu versichern.Es währe zu Teuer.Die Reparatouren sind vorauszusehen.

Was möchtest Du wissen?