Welche Strafe erwartet mich Verkehr?

5 Antworten

Du kannst ja mal im Bussgeldkatalog nachschauen welches Bussgeld es für Einfahrt in eine gesperrte Strasse kostet, das waren 15,-€ wenn ich mich recht erinnere.

Das wäre das Schlimmste was Dir passieren könnte. Du hast aber ein Anliegen gehabt, somit wärst Du auch berechtigt diese Strasse zu befahren.

Sehr wahrscheinlich wirst Du gar Nichts davon hören, Videos von selbsternannten Privatsheriffs werden wegen solch geringer Vergehen gar nicht angeschaut (zumal sie auch schwer gerichtsverwertbar sind).

oksy sagen wir mal das ganze ging durch. Der Privatsheriff hat mich angezeigt. Kommt dann die Polizei vorbei und vergleicht die Person auf dem Video mit mir. Oder bekomme ich ein Bußgeld ohne Foto ? ...

@Okurcalar26

Dann würdest Du wahrscheinlich den Bussgeldbescheid erhalten wonach Dir zur Last gelegt wird diese Ordnungswidrigkeit begannen zu haben. Als Beweismittel wäre dann der Privatsheriff und das Video angegeben.

Du hättest dann die Möglichkeit das Bussgeld zu zahlen oder dem zu widersprechen.

Aber ich hätte noch nie davon gehört dass Sowas über ein Privatvideo zu einem Bussgeldverfahren kommt.

@machhehniker

Ja aber mein Führerschein ist auf Probe das wäre ja blöd wenn ich dafür etwas bekommen würde. Wenn ein normaler Bußgeldbescheid kommen würde, würde ich die 20€ ganz normal zahlen. Aber wenn die Polizei an der Tür mit dem Video anklopft dann wissen de ja das ich das war.

@Okurcalar26

Das wäre doch völlig egal, wenn Du die 20,-€ bezahlst gibst Du ja gewissermassen zu es gewesen zu sein.

Für dieses Vergehen gibt es keinerlei Probezeitmassnahmen.

Weil es viele falsch verstehen - Anliegerstraße hat nix - garnix - mit nem persönlichen "ANLIEGEN" zu tun.

Sondern mit Leuten, die da wohnen, Grundstücken, Geschäfte, Parkplätzen usw die da LIEGEN.

Offiziell darf jeder, der mit so einem Grundstück etwas zu tun hat (Eigentum, Besuch, Einkauf usw) da reinfahren. Auch vergeblich (niemand da....).

Ich liebe solche Leute die nix zu tun haben und meinen einen auf Ordnungshüter machen zu müssen. Wichtigtuer!

Mach dir keine Gedanken, warte erst mal ab (ob überhaupt) was kommt und dann siehst du weiter. Wenn überhaupt was kommt, dann nichts das große Folgen für dich hat.

LG

Also der gute Mann hat nur leider keinen Ermittlungsauftrag - zumindest gehe ich davon aus, dass er nicht vom Ordnungsamt oder der Polizei ist. Allein Bildmaterial von offiziellen Quellen wird regelmäßig mit Erfolg angefochten.

Der Herr sollte tunlichst darauf achten, das er sich nicht selber strafbar macht.

Ansonsten wurde hier schon richtig geschildert was Anlieger bedeutet. Das kann der Mann auch auf seinem kleinen Homevideo nicht beweisen. Immer diese Selbstjustiz...Da mach dir mal keine sorgen da passiert nichts. Selbst wenn, wäre das ganze vor Gericht abwendbar und sollte selbst das nicht funktionieren wäre auch kein Aufbauseminar oä. die Folge.

Das Problem ist er hat das am Ende der Anlieger Straße aufgenommen. Und am Ende ist ein durchfahrt verboten Schild, genau da hab ich gewendet und bin da wieder in die Anlieger Straße reingefahren. Das machen am Tag locker 200 Schüler weil dort unsere Schule ist und weit und breit keine Parkplätze. Ja ...

Was möchtest Du wissen?