Welche Staatsangehörigkeit, wenn man in intern. Gewässern geboren wird?

5 Antworten

Nach deutschem Recht richtet sich die Staatsangehörigkeit nach der Staatsangehörigkeit der Eltern (Abstammungsprinzip), d.h. bei deutschen Staatsangehörigen stellt sich die Frage nicht.

In manchen Staaten gibt es das Bodenprinzip, d.h. wenn man in dem Staat geboren wurde, hat man die Staatsangehörigkeit. Zivile Schiffe in internationalen Gewässern gelten jedoch , sowie ich weiss, als Staatgebiet des Landes, in dem sie regristriert sind, Ich nehme deshalb an, wenn es sich um einen Staat handelt, in dem das Bodenprinzip gilt, dass man durch eine Geburt auf dem Schiff die Staatsangehörigkeit dieses Landes erwirbt.

Du hast grundsätzlich die Saatsangehörigkeit der Eltern, egal wo Du geboren bist. In den USA und auch anderen Ländern ist es dann noch so, dass alle Menschen, die auf dem Territorium der USA usw. geboren sind, diese Staatsangehörigkeit besitzen. Das trifft aber nicht nicht zu, wenn jemand in internationale Gewässer oder im internationalen Luftraum geboren ist. In Deutschland ist es z. B. so., dass, wer in einem Flugzeug zur Welt kommt und das Flugzeug landet nach der Geburt in Deutschland, dass die Geburt in Deutschland beurkundet wird. Das Kind hätte dadurch aber nicht die deutsche Staatsangehörigkeit.

Wenn das Schiff zu einem Land mit Teritorialrecxht (z.B. USA, teilweise D) gehöhrt die des Landes und übers Abstammungsrecht eventuell die der Eltern

die von den eltern denk ich oder von einen elternteil

Was möchtest Du wissen?