Welche Nachteile könnte es haben, wenn man seinen Nebenjob nicht meldet?

4 Antworten

Welche Nachteile könnte es haben wenn ich meinem Arbeitgeber nichts von dem Zweitjob erzähle?

Der einzige "Nachteil", der rechtlich nicht zu beanstanden wäre: dass der Arbeitgeber "verschnupft" ist!

Du bist (gesetzlich) nicht verpflichtet, den Arbeitgeber über die Tatsache einer Nebentätigkeit zu informieren - das musst Du nur dann, wenn es vertraglich so vereinbart wurde.

Dass man es des "Klimas" wegen vielleicht doch tun sollte, ist eine andere Frage.

Für die Ausübung eines Nebenjobs bist Du auch nicht auf eine Genehmigung durch den Arbeitgeber angewiesen, selbst dann nicht, wenn der Arbeitgeber vertraglich die Ausübung von einer Genehmigung abhängig gemacht hätte (eine solche Vertragsklausel wäre unwirksam).

Lediglich dann, wenn es sich bei der Nebentätigkeit um eine Konkurrenztätigkeit handelt (aber nicht schon alleine die Nebentätigkeit in einem Konkurrenzbetrieb), musst Du den Arbeitgeber um Erlaubnis fragen.

Lediglich in einem Ausbildungsverhältnis besteht eine grundsätzliche Verpflichtung zur Information an den Arbeitgeber aufgrund seiner besonderen Fürsorgepflicht dem Auszubildenden gegenüber.

Rechne schonmal mit Ärge rmit dem Fianzamt !Acuh kann man die so eventuel auch nioch sozialbetrug vorwerfen !

Es ist ebsser das zu melden damit deine steuern richtieg gezahlt werden!

Da Du am Arbeisten bist hat das Arbeistamt nichts mit dir zu tun aber Meldest du es nicht kannes zb auch Ärge rmitd er Krankenversicherung und anderen verischerungen geben!

Ich denke dass du meine frage nicht ganz durchgelesen hast. Es geht nur um die meldepflicht dem Arbeitgeber gegenüber

@blackcindy
meldepflicht dem Arbeitgeber gegenüber

Die gibt es nicht - es sei denn, sie wurde vertraglich vereinbart.

Rechne schonmal mit Ärge rmit dem Fianzamt !Acuh kann man die so eventuel auch nioch sozialbetrug vorwerfen !

Wie kommst Du denn auf diesen Unsinn?!?

Und was soll das damit zu tun haben, ob man den Hauptarbeitgeber informiert?!?

Was hast du denn mit dem Arbeitsamt zu tun, wenn du einen Vollzeitjob ausübst?

Stimmt. Dann halt das Finanzamt. Kann der Arbeitgeber durch das Finanzamt erfahren dass ich einen Nebenjob habe? Dürfen die mich "verpetzen"

Was möchtest Du wissen?