Welche Kreditkarte ist besser: VISA oder MasterCard?

3 Antworten

Am besten ist die Karte, die es kostenlos von der Hausbank gibt, z.B. Angebot der Sparda-Bank. Die Akzeptanz ist bei VISA und MasterCard am breitesten, weltweit. Nur sollte es sich dabei um eine Karte mit gestanzten Zahlen und Buchstaben handeln, denn viele Akzeptanzstellen verwenden auch heute noch mechanische Lesegeräte.

Entgegen den meisten Antworten hier muss ich sagen: Es macht einen Unterschied ob Visa oder Mastercard!

Die Konditionen legen die Banken fest, das ist klar. Und die meisten Geschäfte die Master Card annehmen, nehmen auch ne Visa Card an und umgekehrt.

Aber eine Sache legt Master Card und Visa selbst fest: Der Wechselkurs von einer Währung zum Euro! Und das macht sehr wohl einen Unterschied.
Visa schneidet in US-Dollar und Schweizer Franken so gut wie immer schlechter ab. Das sind meist ca. 0,5%.
Absolut betrachtet, bedeutet das, wenn man beispielsweise in den USA ist und 2000€ ausgibt, dass zusätzliche "Gebühren" von 10€ auf einen warten.  Für Leute die oft unterwegs sind, ist das ein nicht unbeachtlicher Wert diese 0,5%.


Für Visa findet ihr hier die Wechselkurse:

https://www.visaeurope.com/making-payments/exchange-rates


Beide Karten werden so gut wie in gleicher Weise akzeptiert. Wenn also bspw. VISA akzeptiert wird, dann nimmt der Händler (ich sage mal zu 99%) auch MasterCard und umgekehrt. Du machst weder mit der einen noch der anderen Karte etwas falsch. Und im Zweifel gibt es auch noch Kartendoppel. Wie gering die Akzeptanzunterschiede sind kannst Du unter http://www.kostenlose-kreditkarten.info/visa-oder-mastercard.html mal nachlesen. Kostenlose Karten gibt es von beiden, ebenso die Gold, Platinum- und Prepaid-Versionen.

Was möchtest Du wissen?