Welche Daten vom Personalausweis sollte man per Internet versenden (bwin)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei bwin ist es wohl so dass man nur dann gewinne auf das Konto
überweisen lassen kann, wenn man sich mit einem ausweis identifiziert
hat.

Nennt sich Identifizierung nach dem Geldwäschegesetz.

Ich habe gelesen, dass es grundsätzlich sinnvoll wäre, bestimmte stellen
zu schwärzen (aber ich denke, dass bwin das nicht akzeptieren würde).

Nur die Prüfnummer.

Seit kurzem ist das ja zumindest erlaubt, wie ich gelesen habe

Es ist prinzipiell nicht erlaubt (§ 14 PAuswG), aber es gibt wie gesagt eben Ausnahmen, wenn eine Identifizierung u.a. aufgrund des Geldwäschegesetzes erforderlich ist. Bei Sportwetten ist das so ein Fall.

Also soweit ich weiß, kannst du bei deinem Kontoauszug schwärzen, allerdings wüsste ich nicht, was beim Perso geschwärzt werden könnte.

Bin mir bei der Sache rechtlich jedoch nicht 100% sicher.

Was ich dir sagen kann ist, dass ich selbst schon mein Konto bei Bwin mit Perso und allem verifiziert habe.

Die Seite ist seriös und man sollte keine Bedenken haben müssen, dass Bwin mit den Daten Missbrauch betreibt.

Du kannst es verschlüsselt senden.Ansonsten kann es jeder wie eine Postkarte lesen.

Die Wettbüros selber haben wegen solch vertraulichen Daten sehr strenge Auflagen.Da kann man schon relativ beruhigt sein.Die müssen nach erfolgreicher Prüfung auch alle Daten sofort vernichten.

Ohne Überprüfung hets aber nicht.

Ich denke so ein Wettanbieter wird damit schon nichts anstellen :)

Was möchtest Du wissen?