Weiterbildung am Wochenende, Arbeitszeit?

2 Antworten

Ist er nicht. Es kommt darauf an, was Du mit ihm (vorher) vereinbart hast. Gibt es keine Vereinbarung: kein Ausgleich. Je nachdem, welchen Nutzen Dein Arbeitgeber von Deiner Weiterbildung hat, wird er Dir aber (wenn er gescheit ist) kulanterweise einen Ausgleich in Zeit geben (oder vielleicht) einen Kostenanteil übernehmen - rechtlich verpflichtet ist er dazu nicht.

Ist diese Weiterbildung vom Arbeitgeber angeordnet worden ?

Wenn ja , ist diese Arbeitszeit ganz normal zu vergüten.

Sofern eine Vereinbarung mit dem Arbeitgeber besteht, können diese Arbeitszeiten auch auf einem Arbeitszeitkonto gut geschrieben werden oder als zusätzliche Urlaubstage ausgeglichen werden.

Wenn nein , ist diese "Weiterbildung" dein privates Vergnügen . Aber auch hier kannst du mit deinem Chef oder deiner Chefin wegen einer Regelung reden .

Gruß S... .

Was möchtest Du wissen?