Weggegangen aber nicht weggefahren. Ist das Fahrerflucht?

5 Antworten

Die Fahrerflucht soll dir erstmal einer auslegen, nachdem du auch noch persönlich hinterher rennst und auf der Polizei anrufst, um dich zu erkundigen. Du hast ja gar nicht gemerkt, dass du an dem Auto hängen geblieben bist.

Soll es denn da Zeugen gegeben haben, oder wie kommt die Besitzerin des beschädigten Autos da drauf, dass du das gewesen bist? Pass auf, nicht, dass der Schaden schon vorher da war, und die sucht nur einen Dummen, der ihn bezahlt. 

Wir haben auch mal eine Schramme an unserem Auto entdeckt, erst abends als es vor der Garage stand. Soll ich jetzt die Nachbarn beschuldigen? Wir konnten dann nachvollziehen, wie das einher ging (ist auf dem Parkplatz beim Einkaufen passiert). Aber was ich damit sagen will, man merkt nicht unbedingt gleich, ob das Auto einen kleineren Schaden hat, wenn man nicht vor jeder Fahrt einen Rundgang ums Auto macht. Schau mal nach, ob an deinem Auto Lackspuren sind.

Wenn man dir die Schuld gibt, lass auf jeden Fall einen Sachverständigen die beiden Schäden anschauen, ob das wirklich von dir kommt.

Fahrerflucht ist, wenn du das Auto anrempelst und dann wegfährst.

Du schreibst jetzt nicht, daß du das Fahrzeug angefahren hast. Wenn du nichts getan hast, ist es keine Fahrerflucht weil a) dein Wagen an Ort und Stelle noch gestanden hat und b) dir nichts bewußt war daß du einen Schaden verursacht hast und c) du bei der Polizei nachgefragt hast.

Die Polizisten können das anhand der Kratzspuren, Lackabrieb usw. sehr gut feststellen, ob du es warst oder nicht. Es kann der Frau ja auch woanders passiert sein.

Natürlich kann man sich auch zu Fuß unerlaubt vom Unfallort entfernen. 

Es soll sogar Leute geben, die hinterher behaupten, der andere hätte den Schaden verursacht.

Fahrerflucht ist ganz unromantisch das Entfernen vom Unfallort. Ob du fährst, gehst oder dich teleportierst ist dabei egal.

Über den Vorsatz müsste man jetzt diskutieren.

Aber du hast dich ja später gemeldet. Bleib am Ball, ruf nochmal an. Ich denke eher nicht, dass dir etwas passieren wird. Schau mal nach Schäden an deinem eigenen Auto.

Das war keine Fahrerflucht du hast ja das auto direkt daneben geparkt! Wenn du wirklich den Kratzer gemacht hast zahlt deine Haftpflicht das! Das ist kein Drama und auch nicht s schlimmes!

Wenn Du den Schaden selbst nicht bemerkt hast, kannst Du auch keine Fahrerflucht begehen.

Also immer mit der Ruhe, denn wenn Du den Wagen tatsächlich berührt hast, müsste  auch an Deinem etwas zu sehen sein.

Was möchtest Du wissen?