Wegen unentschuldigten Fehltagen Ausbildungsplatz verlieren?

5 Antworten

Wenn das die Regeln an Deiner Schule sind (Attest spätestens am 3. Krankheitstag), dann hätte man Euch das klipp und klar, am besten schriftlich am Anfang des Schuljahres mitteilen sollen!

Oder den Eltern beim ersten Elternabend alles erklären, wobei: In Eurem Alter sind nicht mehr nur die Eltern zuständig, da sollten auch die Schüler/innen informiert werden.

Du wirst wahrscheinlich wenig gegen den Lehrer erreichen können, aber Du kannst der Firma ja sagen (falls diese nachfragt), dass Euch keiner Bescheid gesagt hat.

Mein Tipp: Falls die Firma das nicht bemerkt oder nichts sagt: Fange bitte nicht selbst mit diesem Thema an!!

verstehe ich das richtig das du dein Attest erst nach ca. 10 Tagen abgegeben hast ? ein Attest muß aber spätestens am 3. Tag vorliegen , und wenn du es selber nicht abgeben kannst muß es jemand anders eben tun bzw. man schickt es per Post .......... das sollte allen Schülern bekannt sein ............. der Lehrer muß hier nach Vorschrift handeln sonst bekommt er selber Ärger wenn er das durchgehen läßt .....

Hi,

da das im späteren Berufsleben auch so laufen würde bzw. du dann eine Abmahnung/Kündigung bekommen könntest, solltest du das dem Betrieb so erklären, aber zeigen, dass du deinen Fehler gemerkt hast und in Zukunft anders handeln würdest. Nur so machst du sogar einen guten Eindruck, weil du den Fehler siehst.

Generell ist das nicht so schlimm und wird der Betrieb auch nicht schlimm sehen. Wenn du aber da gegen deinen Lehrer motzt und wie doof bürokratisch das ist, dann machst du da keinen guten Eindruck.

Naja je nach Regel in der Schule muss das Attest halt schneller da sein.

Insofern hat dein Lehrer da recht, ist später im Berufsleben genau so.

In der Probezeit kannst Du ohne Angaben von Gründen gekündigt werden, dein Chef kann dich also auch rausschmeissen weil ihm deine Nase nicht gefällt.

aber hat der lehrer wirklich recht ich meine wenn man sagt dann man am den tag nicht kommen kann ?? also ich hätte mich beschwert =D

@XezialBlade

@XezialBlade: Du bist selbst noch Schüler und hast noch nicht gearbeitet. Das merkt man einfach an solchen Aussagen.

Wenn ihr nach drei Tagen ein Attest abgeben müsst (was nicht ungewöhnlich ist), dann musst du dich auch daran halten. Klar ist das ein grösserer Aufwand, aber wegen der Entzündung warst du bestimmt nochmals beim Arzt - spätestens da hättest du mal nachfragen können wegen dem Attest.. Klar kommt sowas nicht gut rüber, aber wenn du das plausibel erklären kannst falls du gefragt wirst, wird das kein weiteres Problem darstellen. Dein zukünftiger Arbeitgeber kann dich deswegen nicht kündigen! In der Ausbildung darf das dann aber natürlich nicht mehr vorkommen.. 

Trotzdem ist es eine bodenlose Frechheit!

@HelperLu

Was soll daran frech sein? Ich finde es eher unverschämt, wenn man sich nicht an die Regeln hält und dann noch rumheult, weil Konsequenzen folgen. Der / die Fragestellerin ist anscheinend kein Kleinkind mehr, da kann man schon ein wenig mehr Verantwortungsbewusstsein verlangen - spätestens in ein paar Monaten kann er / sie sich das absolut nicht mehr leisten. 

Was möchtest Du wissen?