Wegen Falschparken Zettel an der Scheibe gehabt mit meinem Namen drauf

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dort nich rein zufällig jemand deinen Namen kannte, dann ist das definitiv Amtsmissbrauch. Ich würde, auch wenn das ein klein wenig ein Eigentor ist, mit dem Zettel zur polizei gehen und nötigenfalls Anzeige gegen unbekannt machen. Das wäre dann Amtsmissbrauch und ist zu Ahnden. Du solltest bei der Polizeit ruhig vom Verdacht des Amstmissbrauch sprechen. Du selber kannst höchstens verwarnt werden.

Prüfe für dich also wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das dich dort jemand kennt.

Ich würd mal sagen da hat sich irgend so n alter Rentner aufgeregt und die Polizei gerufen. Vielleicht hat Ihm der Bulle dann den Fahrzeughalter genannt und der Rentner hat sich wieder beruhigt - und dir stattdessen diesen Zettel drangepinnt.

Sorry, aber das wird es nicht sein, denn die Polizei dürfte und würde den Namen auch nicht nennen.

Vllt. arbeitet er auf ner Behörde (Polizei, Finanzamt) oder kennt da jemanden, so dass er über dein Kennzeichen deinen Namen rausfinden konnte !?

Das könnte es sein, wäre aber ziemlich fatal.

Könnte auch durchaus sein, dass sich einer der anderen Geburtstagsgäste einen Scherz erlaubt hat. :-))))

Mißbrauch der Amtsgewalt

§ 302. (1) Ein Beamter, der mit dem Vorsatz, dadurch einen anderen an seinen Rechten zu schädigen, seine Befugnis, im Namen des Bundes, eines Landes, eines Gemeindeverbandes, einer Gemeinde oder einer anderen Person des öffentlichen Rechtes als deren Organ in Vollziehung der Gesetze Amtsgeschäfte vorzunehmen, wissentlich mißbraucht, ist mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.

Na wie auch immer Du das durchbringen willst .........

Was möchtest Du wissen?