Wegen Ausbildung weg ziehen aber Eltern erlauben es nicht?

5 Antworten

Wann geht denn die Ausbildung los? Ich rate dir nach Alternativen zu suchen.

37km ist bei einer blöden Verbindung sehr schwierig. Du müsstest also entweder eine Fahrgemeinschaft suchen, dich von deinen Eltern hinfahren lassen oder erstmal mit diesem langen Weg klar kommen.

Eine Fahrgemeinschaft muss ja nicht unbedingt von deinem Wohnort starten, kann ja auch vom Nachbarsort losgehen, je nachdem wo dein Fahrer lebt.

Dennoch können deine Eltern entscheiden ob du mal eben so ausziehst oder nicht. Die werden sicherlich das finanziell überprüfen und die beste Lösung wählen.

Sofern deine Ausbildung nicht sofort beginnt, habt ihr noch Zeit eine Lösung zu finden. Eltern geben ja meistens schnell nach.

Das Problem ist, dass du minderjährig bist. Dementsprechend haben deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht und müssen einem Auszug zustimmen.

Die Aussage des Arbeitsamt hat schon Hand und Fuß und stammt wahrscheinlich aus Unterhaltsstreitigkeiten. Volljährige Studenten oder Azubis haben nämlich ein Recht auf Barunterhalt, wenn sie ausziehen, weil der Weg zur Uni/Ausbildungsstätte zu weit wäre. Hierbei kommt es nicht auf die tatsächlichen Kilometer an, sondern auf die benötigte Zeit.

Da ich in deinen Kommentaren gelesen habe, dass es mit deinen Eltern generell Stress wegen deiner sexuellen Orientierung gibt, würde ich dir raten einen Termin beim Jugendamt zu machen und dich dort einfach mal beraten zu lassen.

37 km wären in Berlin nicht mal einmal quer oder längs durch die Stadt. Ich vermute, dass die Verkehrverbindung zu Deinem Ausbildungsbetrieb nicht optimal ist, wenn Du um Zwei oder Drei aufstehen müsstest. Nicht die Kilometer sind ausschlaggebend, sondern die Dauer der Fahrt.

Deshalb wäre es nur vernünftig, in die Nähe der Ausbildung zu ziehen und nur am Wochenende nachhause zu fahren. Wie argumentieren denn Deine Eltern, dass sie es nicht erlauben?

Gruß Matti

Solch eine Aussage vom Arbeitsamt?

Nie und nimmer!

Alles im Umkreis von 50 Kilometer ist zumutbar! Ohne eigene Wohnung! Dafür mit Zug-, Busverbindung oder Fahrgemeinschaften!

Ich habe meine Ausbildung mit 15 begonnen - 160 km von meinem Elternhaus und Wohnort entfernt! Zwei Mal umsteigen bei der Bahn und auch noch weiter mit der S-Bahn.

Der Wind, warum Du unbedingt ausziehen möchtest, weht von ganz woanders her!

Das dürfen sie zwar aber wen es so unmöglich ist musst du entweder wo anders eine Ausbildung finden wo du auch mit Dem Bus hinkommst und Wen das nicht klappt dann musst du mit dem Jugendamt reden den die könne auch teilweise rechte der Eltern übernehmen zb wen die eine Ausbildung grundlos verbieten.Aber in deinem fall hindert dich auch das Jugendschutzgesetz das so zu machen!

Was möchtest Du wissen?