Wegen 300€ Schulden ins Gefängnis?

5 Antworten

Die Informationen sind einfach zu dünn um was dazu zu sagen ohne irgendwelche Mutmaßungen.

Gibt es einen Bescheid von einem Gericht/Staatsanwaltschaft oder von einer Bußgeldstelle und was steht da genau drin.

Man kann ins Gefängnis kommen, wenn man sich weigert, die Vermögensauskunft abzugeben. Dann kommt man in Erzwingungshaft.

Also entweder die Vermögensauskunft abgeben oder die Schulden bezahlen

Wenn es um einen nichtbezahlten Bußgeldbescheid geht: ja, dann kommt man in Erzwingungshaft. Allerdings muss das Bußgeld deshalb dennoch bezahlt werden.

Ansonsten geht man wegen 300 Euro nicht ins Gefängnis ;-)

Am besten du fragst bei deinen gläubigern nach ob eine andere Möglichkeit besteht.

Für Schulden kommt man generell nicht ins Gefängnis, denn davon bekommt der Gläubiger sein Geld auch nicht wieder.

Was möchtest Du wissen?