Wechsel der fahrschule moglich?

4 Antworten

Die Theorie bestehst du nicht bei der Fahrschule sondern beim Straßenverkehrsamt ;)

Und ja da die wissen dass du bestanden hast kannst du auch ohne Theorie bei Fahrschule B weitermachen.

Zusatzkosten fallen keine an, musst halt die Kosten für die Praktische Ausbildung bei Fahrschule B bezahlen.

Zu Frage 2: Kommt auf die AGB´s an, in der Regel ja. Besonders wenn deine Anfragen für Fahrstunden ignoriert werden.

okay, danke für deine Antwort :) weißt du zufällig auch die Antwort auf die dritte Frage?

@HorrorSuchti88

Welche war die dritte? Ich seh nur 2.

ob ich das Geld für die nicht genutzten Stunden wieder bekomme

@HorrorSuchti88

Hab ich doch schon beantwortet mit "zu Frage 2"

Die Prüfung wird beim Tüv / Dekra bestanden.. ;)

Du kannst zu jeden Zeitpunkt der Ausbildung die Fahrschule wechseln. Die bereits abgelegten Stunden müssen von der neuen FS anerkannt werden, sofern du Bescheinigung hast und die Stunden nicht älter als 2 Jahre sind.

Aber erstmal vorweg: gibt es nur den einen Fahrlehrer? Gibt es einen Ansprechpartner im Büro? Sprich dort erstmal vor.. vielleicht könnt ihr das ganze schnell und gut vor Ort lösen. 

Zu 1. Der Wechsel an sich ist kostenfrei. Die neue Fahrschule KANN eine Grundgebühr verlangen.. aber wenn du die theo Prüfung komplett abgeschlossen hast, wird sie stark reduziert werden evtl wird sogar ganz drauf verzichtet. 

Zu 2. Bereits gezahltes Geld muss wieder ausgezahlt werden, sofern es noch nicht aufgebraucht ist. 10 Stunden bezahlt .. 4 gefahren .. dir steht das Geld für 6 Fahrstunden zu. (sofern keine anderen Kosten wie zB für Grundgebühr, Lehrmittel etc angefallen sind)

Was heißt, du wirst ignoriert? Geht er nicht ans Telefon?

1) Die Prüforganisation (TÜV o.ä.) weiß, dass du bestanden hast. Die Theorieprüfung ist danach 1 Jahr gültig.

2) Du wirst den Grundbetrag wahrscheinlich erneut bezahlen müssen. Eventuell kannst du das mit der neuen Fahrschule verhandeln. Du nimmst ja am Theorieunterricht nicht mehr teil.

3) Da du die Leistung nicht in Anspruch genommen hast, kriegst du das Geld auch wieder.

ignoriert heißt das ich ihn per whatsapp oder SMS anschreibe, er die Nachrichten sieht (blaue Häkchen) und nicht antwortet. wenn ich persönlich eine Fahrstunde ausmachen will heißt es "wir telefonieren." danach kommt nichts mehr

@HorrorSuchti88

Ich würde als Fahrlehrer ehrlich gesagt auch nicht auf WhatsApp und SMS antworten. Telefonieren ist wohl offensichtlich das Mittel der Wahl.

nun, ich habe es bereits persönlich probiert. da das nicht geklappt hat sehe ich keinen Sinn in einem Telefonat

Die Theorie kann man gar nicht abgeschlossen haben das ist erst nach dem man den Schein hat ist das nicht mehr nötig und mit den Pflichtstunden hat man gar nichts geschafft das ist der Grundstock auf den Fahrstunden und aufbauen sind da Fragen wird das im Unterricht erklärt und nicht in der Fahrstunde . 

Du musst zur Fahrschule um Fahrstunden zu bekommen und wen Du keine bekommst dann sind andere wichtiger als du die dann kurz vor der Prüfung stehen und diese Stunden brauchen ,was du noch nicht bist also brauchst du noch nicht so viele Stunden. 

Also liegt es an dir und nicht am Fahrlehrer nur weil man seinen Willen nicht bekommt dafür wechseln ganz großer Fehler . 

Dann fängst Du bei NULL an wen Du keine Prüfung abgelegt hast .   

"weil man seinen Willen nicht bekommt"????? Ich habe für fahrstunden bezahlt und bin dazu noch darauf angewiesen so schnell wie möglich einen Führerschein zu haben. Also liegt es sehr wohl am fahrlehrer, da er die Leistung für die ich bezahlt habe nicht erbringt. Ich habe mich neben GF erkundigt auf anderen Websites: wenn ich die Theorie durch habe ist sie durch. Ich muss sie NICHT nochmal absolvieren, es sei denn es vergeht ein Jahr. Was du geschrieben hast stimmt also überhaupt nicht, zumindest nicht in NRW. wie's in anderen Bundesländern aussieht weiß ich nicht (interessiert mich auch nicht)

Was möchtest Du wissen?