wasserzähler manipuliert? Wir haben eine unerklärlich hohe Wasserrechnung bekommen..

3 Antworten

Bei mechanischen Wasserzählern ist eine Manipulation fast ausgeschlossen. Manche Modelle kann man zum Stehen bringen, aber nicht dazu, schneller zu laufen.

Eine häufige Ursache für hohe Verbräuche sind undichte Spülkästen, da sind schnell ein paarhundert Liter pro Tag verloren.

Mit den Verbrauchsangeben 90 kb komme ich nicht klar. Sind hier m³ gemeint oder Kilobyte?

Bei Zweifeln an der Messrichtigkeit kann man den Zähler amtlich prüfen lassen, das kostet etwa 100 EUR. Info dazu z.B. bei http://fahrbach-gmbh.de/1-4-3.html

Hallo Zusammen,

bei Modernen Wasserzählern wäre ich vorsichtig. Diese sind mit div. Sicherungen gegen Manipulation geschützt! Magnetschutz, Plombe, Vakuumverschlossen....

Wenn man Sie erwischt, und das wird man spätestens bei der Ablesung- gibt es eine Anzeige wegen Betrug.

Zudem :Wasserzähler arbeiten mit Toleranzen von bis zu 30 %. Das hat technische und wirtschaftliche Gründe, ist aber in derPraxis normal und anerkannt und führt bei VOLLSTÄNDIGER Messausstattung dennoch zu einer korrekten Verteilung.   Allerdings muss ich Ihnen Recht geben, ein Verbrauch von 140m³ im Jahr ist zu hoch. Dies entsprächen 380 Liter am Tag und dies entspricht einem 4 Personen Haushalt.... Ich empfehle eine Überprüfung des Zählers oder ggf. auch der Sanitären Anlagen. ( Undichtigkeit; z.b. Toilettenspülung)  

Hmm ich würde mal einen installateur herbeirufen.. denn es kann sein dass der wasserzähler nach dem ihr Wasser verbraucht, sich durch das drehen vom verbrauchtem Wasser wieder zurück dreht und pro verbrauch mehr umdrehungen macht.. auf gut deutsch: ihr verbraucht am Tag zb 100 Liter Wasser, der wasserzähler zeigt zum Schluss Aber 130 Liter am Tag.. Lg

Was möchtest Du wissen?