Wasseruhr geeicht bis 2011

3 Antworten

Uhren zeigen die Zeit an.

Kaltwasserzähler das Volumen in m³ - Eichgültigkeitsdauer: 6 Jahre

Warmwasserzähler das Volumen in m³ - Eichgültigkeitsdauer: 5 Jahre

Wärmezähler die Energie in kWh oder MWh - Eigültigleitsdsdauer: 5 Jahre

Der Eichpflicht unterliegen Messgeräte, die im rechtsgeschäflichen Verkehr angewandt werden.

Verantwortlich für die Einhaltung der eichrechtlichen Vorschriften ist der Messmittelbetreiber.

Wird dieses unterlassen, ist der Tatbestand bußgeldbewährt, wenn das bei der Eichbehörde zur Anzeige kommt.

Rat: Aufforderung an den Messmittelbetreiber zur Herstellung Ordnungsmäßigkeit. Frist setzen.

Im Falle der Nichteinhaltung der Frist: Rechtsgrundlage prüfen, auf der bei den betreffenden Zähler abgerechnet wird.

Handelt es sich um die Heizkostenverordnung können 15 % Kürzung auf den verbrauchsabhängigen Teil des Messgerätes zum zum Ansatz kommen.

Daneben sollte der Vorgang der zuständigen Eichbehörder zur Kenntnis gebracht werden.

Diese kann Bußgelder bis zu 10.000 € pro Einzelfall verhängen.

Der Messmittelbetreiber ist also gut beraten, wenn dieser die beanstandeten Messgeräte unverzüglich gegen neue austauscht.

Dabei sollte es sich um Messgeräte handeln, deren Zeitpunkt der Inverkehrbringung innerhalb der o. g. Eichgültigeitsspannen liegt. Das Jahr der Inverkehrbringung ist am Messgerät selbst ersichtlich.

Günter

Kaltwasserzähler müssen alle 6, Warmwasserzähler alle 5 Jahre geeicht werden, in der Regel werden sie allerdings ausgetauscht. Passiert dies nicht, darf nicht nach ihnen abgerechnet werden.

okay, aber was passiert mit diesem Zähler auf dem aufgedruckt ist "geeicht bis 2011" der immer noch in Betrieb ist und an dem nie irgendetwas ausgeführt wurde außer das er abgelesen wurde.

Er ist ja noch in Betrieb, und für 2011 wurde er auch noch nicht abgelesen, dies erfolgt erst am 27.01.12

@filinchen2007

Wie gesagt: Eigentlich darf er nicht mehr als Grundlage für die Abrechnung herangezogen werden, wenn die Eichfrist überschritten ist. Wohnst du zur Miete? Dann könntest du deinen Vermieter vielleicht darauf hinweisen. Es sei denn, du bist der Meinung, dass du besser damit fährst, wenn die alten Zähler drin bleiben. Du kannst sie ja vielleicht mal selbst überprüfen, ob die Anzeige stimmt.

Wir wohnen auch seit 2006 in unserer Wohnung (Eigentum), und die Zähler wurden im November letzten Jahres ausgetauscht.

bei uns wurde sie nach 10 Jahren ausgetauscht, lief Ende 2010 ab und wurde im Febr. 2011 ausgetauscht, ich glaube die Uhren werden immer nur auf 10 Jahre geeicht und dann wird ausgetauscht.

Was möchtest Du wissen?