Wasserschaden wer bezahlt meinen Schaden?

5 Antworten

Das kommt auf die Absprache an, die der Nutzung des Gemeindegrundstückes zugrundeliegt. Im Zweifel ist wohl davon auszugehen, dass der letzte Nutzer der Klärgrube für den Rückbau verantwotlich ist.

Mit der Antwort bist du wohl im falschen Film gelandet.

In der Tat greift die Gebäudeversicherung nur bei Schäden die an Gebäudeteilen selbst entstehen.

Vermieter oder Mieter haften Ihnen gegenüber nur dann wenn diese den Schaden schuldhaft verursacht haben. Für ein solches Verschulden der beiden wären Sie beweispflichtig.

Können Sie den Beweis nicht führen so bleiben Sie leider auf den Kosten sitzen.

Falls du keine Hausratversicherung hast, vermutlich ja. Du solltest über einen Anwalt abklären lassen, ob der Schadensverursacher eine Haftpflichtversicherung hat.

Mit ner Hausratversicherung kommt man hier nicht weit ;-) Betriebsinhaltsversicherung wäre hier die richtige Deckung. Da diese nicht vorhanden ist wirst du vermutlich auf den Kosten sitzen bleiben. Sehr schwer verständlich die „Frage“ eventuell würde sich tatsächlich etwas über die Haftpflicht des Mieters oben drüber machen lassen.

ja du bleibst da drauf sitzen... aus Fehlern lernt man, hol dir ganz schnell so ne Versicherung, die so etwas abdeckt... ziemlich fahrlässig, wenn du nach 2 Monaten noch keine hast

Das ist genau das Argument für deine Inhaltsversicherung. Wenn es gebrannt hätte, bekämst du für deine Einrichtung auch nichts.

Am falschen Ende gespart.

Was möchtest Du wissen?