Wasserschaden im Treppenhaus! Wer zahlt?

9 Antworten

Aus der Teilungserklärung und dem WEG Recht geht hervor, was hier zum Sonder- und was zum Gemeinschaftseigentum gehört. In aller Regel tritt die Gebäudeversicherung dafür ein sofern vorhanden. Wo liegt die Ursache? Rohre sind Gemeinschaftseigentum. Liegt die Ursache also an einem Rohr, zahlt die Gebäudeversicherung oder die WEG. Die Haftpflicht des Mieters wird nur dann eintreten, wenn Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Dazu kann auch das nicht anzeigen eines bekannten Mangels gehören. Deshalb ist zunächst die Ursache zu prüfen. MfG

Der Feuchtigkeitsschadenn kann erst beseitigt werden, wenn die Ursache für die Feuchtigkeit festgestellt ist.

Erst dann kann man sich über Schuldige und Kosteneintrittspflicht von Versicherungen unterhalten.

Zu empfehlen ist eine Beweissicherung durch einen öffentlich bestellten Sachverständigen; dann machen auch die Versicherungen keine Probleme.

Bis auf die Innenwände ist das meiste in dem Haus Gemeinschaftseigentum.

Wenn also kein Verursacher festgestellt wird, der die Kosten bzw. dessen Haftpflicht die Kosten trägt, bleibt es an den Eigentümern hängen.

Möglicherweise habt ihr eine Wohngebäudeversicherung die neben Feuer (ich glaube nur das ist in der Pflicht des abschließen) auch andere Risiken abdeckt, also auch Leitungswasser, wenn es Leitungswasser ist, oder eben das Risiko, was die Ursache darstellt.

Das gesamte Versicherungspaket ist keine Pflicht, also mal in die Police schauen. Hört sich wohl nach Leitungswasser an.

Das kann man so nicht sagen. Was ist denn die Ursache der Feuchtigkeit? Wenn es ein Abwasserrohr ist, würde ich mal vermuten dass es die Hausgemeinschaft zahlen muss, da die Abwasserrohre (auch wenn es im Bereich deiner Wohnung ist) allen gemeinsam gehören. Wenn es ein Wasserrohr ist für Brauchwasser, dann könnte die Sache schon anders aussehen, da dieses Wasserrohr ja nur Deine Wohnung speist oder ist es das Hauptsteigrohr für alle??? Kläre erst einmal die Ursache und dann kann man mehr sagen, wer die Kosten übernimmt. Selbst wenn du versichert sein solltest, die Gebäudeversicherungen schließen heutzutage ja fast alles aus :-). Da müßtest du genau in den Bedingungen schauen, was die zahlen und was nicht.

Ihr habt mit Sicherheit eine Gebäudeversicherung. Wenn es ein Rohrbruch ist zahlt die Gebäudeversicherung. Wenn es aus einer Wohnung kommt und die Waschmaschine der Verursacher ist, zahlt die Hausratversicherung des Bewohners der Wohnung. Also: Erstmal feststellen woher das Wasser den überhaupt kommt!

Seit wann gehören Wände zum "Hausrat"? Seit wann muss man eine "Gebäudeversicherung" haben? Woher weißt Du die Schadensursache?

So einfach ist Versicherungsrecht nicht!

Was möchtest Du wissen?