Wasserschaden im eigenen Haus, welche Versicherung kommt dafür auf?

5 Antworten

Leitungswasser ist in der Hausrat- und kann in der Gebäudeversicherung Versicherung versichert sein. Wasser durch Rückstau ist optional in Hausrat- und Gebäudeversicherung versicherbar (Einschluss von Elementarschäden) . Wasserbetten, Aquarien, Swimmingpools sind Sonderrisiken die in modernen Hausratversicherungen meist abgedeckt sind, und in Gebäudeversicherungen manchmal auch. Wasser aus im Haus verlaufenden Regenfallrohren sind in Hausrat- und Gebäudeversicherung meistens versichert.

Wenn es sich um einen Leitungswasserschaden handelt, ist für Schäden am Gebäude die Wohngebäude-Versicherung zuständig.

Für Schäden an Möbeln und Einrichtungsgegenständen ist die Hausratversicherung zuständig.

Wasserschäden am beweglichen Mobiliar und Hausrat ersetzt die Hausratversicherung.

Wasserschäden am Gebäude erstattet die Gebäudeversicherung.

... was bitte denn für Wasser? ... da gibt es doch gewaltig viele Möglichkeiten, oder?

Hallo Beppo52,

dann musst Du uns schon schildern um was für einen Wasserschaden es sich handelt, denn nicht jeder Wasserschaden ist versicherbar !

Was möchtest Du wissen?