Wassernachzahlung wegen laufender Toilettenspülung

5 Antworten

Dass die Nebenkostenabrechnung so hoch ist, liegt auch an den gestiegenen Kosten. Denn sie bezieht sich ja nicht nur auf Wasser. Und dann ist es wichtig, ob es wochenlang permanent gelaufen ist, oder ob es nur ein kleines Rinnsal war. Aber warum hast Du denn nicht das Wasser abgedreht, sobald der Kasten voll war, und dann Druck gemacht, dass das schneller repariert wird?

Oder beziehen sich die 500 (!) ausschließlich auf den Kaltwasserzähler der Toilette?

@Nachtflug

Nicht nur Toilette-aber meine reine Wasserkostennachzahlung!!!

Die 500 Nachzahlung sind reine Wasserkosten,von den restlichen Nebenkosten mal völlig getrennt. Es lief immer nur ein kleines Rinnsal-und das auch nur wenige Tage.Und das man das Wasser da abdrehen kann weiß ich leider auch erst seit kurzem.

Bei dieser Nachzahlung wären es Unmengen von Wasser die durch eine laufende Toilettenspülung wohl erst über mehrere Monate entsanden sein kann. Der Wasserverbrauch ist gestiegen und das Wasser ist verbraucht worden. Leider werden Sie die Rechnung tragen müssen. Ist dies die erste Wasserabrechnung die Sie bekommen haben, könnte der Verbrauch des Vormieters zugrunde gelegt worden sein. MfG

Ich hatte das auch mal und bei mir wurde die Nachzahlung vom Vermieter übernommen der dann auch einen Handwerker schickte. Ob er es muss kann ich dir leider nicht sagen.

Na das war ja zumindest mal richtig nett!

Lass die Rechnung noch einmal prüfen! Wie viel Wasser müsste den bei 500 Euro zusätzlich verbraucht worden sein??? Ich denke das währe eine Wahnsinns Wassermenge die mit einer laufenden Spüle nicht zu erklären währe.

Das habe ich auch direkt gesagt das ich mir das kaum vorstellen kann,da das Wasser ja nicht literweise rauslief.Im Dezember liefen wohl 155 qm über meinen Zähler.Sonst sind es ca.2,8 qm monatlich! Daher halt der Verdacht das da schon was lief bevor ich es bemerkt habe.Die Rechnung inhaltlich ist in Ordnung.

@klaramoritz

15500 Liter in einem Monat??? Das währe ein Verbrauch von knapp 0.35 Liter pro Minute. Das könnte schon hinkommen.

@klaramoritz

Bei mir war es von der Menge her ähnlich, der Installateur bestätigte auch das so eine Menge bei ständigem laufen der Spülung zustande kommen kann. Und ich habe es auch erst sehr spät bemerkt. Man hat nichts gehört oder dergleichen.

@regideur

Ich glaub ich habe mich gerade um eine Kommastelle vertan :-(. Ändert aber sonst nichts.

@regideur

naja,kommt drauf an in welche richtung.3,5 l in der minute sind sicher NICHT gelaufen.aber an meinem Problem ändert es leider tatsächlich nix :-(

Hallo Klara, es ist wohl klar dass du diese Nachzahlung selber bezahlen musst. Nur 500 € Nachzahlung für Wasser ist wohl sehr hoch. Das liegt mit Bestimmtheit nicht am Wasser, mehr an Brandstoffen für Wasserwärme und Heizung. Du hattest auch das Wasser wohl selber regulieren können durch es zu melden bei deine Hausverwaltung und dann bis die Zeit auf Handbetrieb zu gehen. Das kann selbst eine Frau. Kalk ist hier Ursache von diesem Problem. Mit Antikalk Tabletten kann dies vorkommen werden. Sei getrost viele haben Nachzahlungen leisten müssen wegen die viele Erhöhungen im Allgemein. Alles Gute

Was möchtest Du wissen?