Wasserdruck in der Heizungsanlage?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde sagen dass der schieber mit dem du wasser nachfüllst undicht ist und wasser in die anlage zufliesst obwohl der schieber (kugelhahn, was auch immer) geschlossen ist.

ist die einzige möglichkeit dass der druck unzulässig hoch ansteigen kann!

ps

Bei unserer Therme sinkt ständig der Druck nach dem Auffüllen.

Heute ging das Überdruckventil auf bei 3 bar.

dann heisst das dass der druck ansteigt - nicht abfällt!!!

@kleinkirmit

War das erste mal mit dem Druckanstieg. Sonst fällte der Druck in ca. 1 Woche auf 0,5 bar oder weniger mit anschließender Störung.

@Schrauber67

der druck kann auch abfallen wenn du automatikentlüfter hast, aluradiatoren und keinen frostschutz in der anlage!!!!!!

@kleinkirmit

Automatikentlüfter ist vorhanden wurde aber auch schon mal zugedreht und der Druck ist dennoch gefallen.Wieso Frostschutz? Mit Sicherheit nur Wasser in der Anlage. Alles in der Wohnung.

@Schrauber67

heizungen müssen IMMER mit frostschutz befüllt sein anderenfalls bilden sich potenziale aus und der daraus resultierende strom zesetzt h2o in h und o (gasbildung!) und ausserdem tritt corrosion auf!!!

kann sein dass es mehrere entlüfter gibt!

Das würde den Druckanstieg erklären und warum heute das Sicherheitsventil angesprochen hat. Habe dem Vermieter erklärt man müsste die Eckventile überprüfen oder es waren beide nicht richtig zugedreht was ich für unwarscheinlich halte. Ich war aber nicht da als der Heizungsmonteur da war. Bin gespannt was da raus kommt.

@Schrauber67

ja also was da rauskommt kann ich dir mit sicherheit sagen: wasser! ... lol

wenn ich 'eckventil' höhre läuten alle alarmglocken ...

@kleinkirmit

und was wars wenn es jetzt erledigt ist?

Danke an alle die sich zum Thema gemeldet haben.

Das Überdruckventil wurde ausgetauscht.

Im Moment gibt es keinen Druckabfall mehr. Die Verbindung der Ventile zum Auffüllen sind nicht mehr verbunden und sie sind dicht.

Hauptsache sie geht jetzt wieder.:-)

Bei einem Anlagendruck von 1,5 bar, sollte das Druckausgleichsgefäß 1,2 bar Druck haben. 

Uns sagt man immer wir sollen auf 1 bar auffüllen und ich meine er hätte einen Vordruck (Ausgleichsgefäß) von 0,7 bar eingestellt. Wäre das ok. oder zu niedrig?

@Schrauber67

Ja, das wäre ok, wenn der Anlagendruck 1 bar beträgt.

entweder ist das ausgleichsgefäß defekt,falsch eingestellt oder schlichtweg falsch dimenioniert für eure anlage

Der Heizungsbauer hat es ausgetauscht und die selbe Größe wie früher eingebaut. Ist ja nur für eine Wohnung,sollte also groß genug sein da es ja früher auch gepasst hat.

Hast du schon alles korrekt entlüftet?
Ständiger Druckabfall weißt eigentlich auf Undichtigkeit hin. Kontrolliere Mal alles ob irgendwo Flüssigkeit Austritt.

schwierig festzustellen während der heizperiode ...bei kleinen lecks verdunstet das wasser sehr oft sofort auf den warmen rohren

ja aber wenn du so starken Druckabfall hast, wird es wohl mehr als nur leicht feucht sein. du kannst auch Papier unterlegen und in ein paar Stunden schauen ob es Wasser angesaugt hat

@Alex92fromHell

Wenn ich das richtig verstehe geht ihr davon aus, dass am Wärmetauscher ein Haarriss ist? Habe ich mal bei einer andern Therme gesehen. Der Heizungsbauer kommt die Woche nochmal könnte er sich ja mal ansehen.

ich würde das gesamte Heizungssystem Mal kontrollieren... irgendwas stimmt da gewaltig nicht

Was möchtest Du wissen?