Was zu einem Essen mitbringen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde in keinem Fall im Geschäft dafür vorgesehene Konfektpackungen, Blumen oder eine üblich eingepackte Flasche alkoholischen Getränks mitbringen. Das wirkt immer derart unreflektiert, lustlos und leer, dass man auch nichts mitbringen braucht. Andererseits würde ich nie zu einer Einladung nichts mitbringen. Ein Medium oder Lebensmittel, die "gesucht", aktuell oder persönlich gewählt wirkt/ en. Eine Rose für die Frau finde ich überladen, unpassend, eher schleimisch-unreflektiert; gekauftes Gebäck hat um diese Zeit jeder ausreichend zu Hause. Ich würde eine CD und ein Buch für den Gastgeber - wohl ein aktuelles Sachbuch oder ein Lyrikband mitbringen und ein Gewürz, eine Flasche Granatapfelsaft oder eine Nussmischung o.ä. Kleinigkeit. Wirkt ungezwungen und man wird die Geschenke auch einsetzen.

Dann bring eine bis zwei Flaschen Sekt mit und der Fall ist erledigt. Ist er verheiratet ? Eine schöne Pflanze wäre auch gut.

Etwas zum essen oder trinken beizusteurn sollte abgesprochen werden . Als Gastgeschenk sind Blumen für die Dame und ein Fläschchen für den Herrn angebracht .

Kommt wohl auf die Firma drauf an, anzahl der Mitarbeiter usw...als ich das letzte Mal zum Grillen eingeladen wurde, war alles vorbereitet und genug von allem da bist ja nicht bei Freunden, sondern beim Chef eingeladen wäre auch blöd, wenn Du der Einzige bist, der, was mithat.

Wie gesagt, wenn ihr nur im ganz kleinen Kreis seit ist, das was anderes zu Weihnachten gehts z.B. jetzt ins Restaurant und da wird sicherlich auch niemand was mitbringen sieht ja auch komisch aus, falls ihr aber wirklich nur zu dritt viert seit würde ich mich vorher schlaumachen was er den überhaupt trinkt evtl. ist er seit ein paar Jahren trocken O.o ansonsten würde ich mich gegebenenfalls noch mal im Fachhandel beraten lassen.

Also ein kleiner passender Strauß für die Gastgeberin(Hausherrin), nicht umbedingt Rosen(!!!) - eher was dezentes oder ein Gesteck(am besten vom Floristen beraten und machen lassen.

Für den Chef wäre ein Wein (muß nicht zwangsläufig teuer sein!) schon eine "angemessenes" Mitbringsel - sofern er nicht trockener Alkoholiker ist! Alternativ wäre z. b. auch ein "Fruchtlikör" in einer extravaganten Aufmachen z. b. von einer kleinen Brennerei eine gute Idee.

Von essensmäßigen Mitbringseln würde ich absehen, es sei denn du hast dies mit deinem Chef(welcher ja den Abend und das Menü geplant hat) abgesprochen und entsprechend angepasst. Evtl. bietet sich eine Nachspeise wie z. B. Tiramesu oder ein Obstsalat etc. an, aber wie gesagt VORHER umbedingt absprechen!!!

Was möchtest Du wissen?