Was Zahlt das Sozialamt für Wohnungen?

3 Antworten

Das hört sich nach einem ziemlichen Notfall an. Ich weiß ja nicht, in welcher Stadt du lebst, aber ich würde mich mal falls es bei euch so etwas gibt an eine Stelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit, oder an den sozialen Dienst der Stadt wenden. Helfen muß man Dir in jedem Fall

Du dürftest eine Wohnung mit 45 qm haben zum angemessenen Preis, also nicht luxuriös, dazu kommen die Kosten für die Heizung, das sagt Dir alles die ARGE.

Hallo Nordkraft,

ganz ehrlich, Du hast mein Mitgefühl. An ALG 1 gibt es 60% vom letzten Nettogehalt. Soweit mir bekannt ist. Nach 1 Jahr gibts ALG 2, und das ist die alte Sozialhilfe. Erst dann gibts separaten Miet-/Heizkostenzuschuß.Wie gesagt, soweit mir bekannt ist. Ich lasse mich gerne berichtigen und wünsche Dir alles Gute. Genaueres sagen Dir die Fachleute oder aber Dein Kumpel beim Arbeitsamt.

Für die Ausbildung aus der Bedarfsgemeinschaft ausziehen?

Hallo zusammen!

Ich bin aktuell noch mit meinen 16 Jahren Schüler und werde in 5 Monaten meine Ausbildung in Frankfurt beginnen.

Bevor ich zur eigentlichen Frage komme, erst einmal ein paar Informationen für euch. Meine Mutter bezieht Hartz IV, dementsprechend lebe ich mit Ihr in einer Bedarfsgemeinschaft. Durch die Bedarfsgemeinschaft darf ich nur unter 160€ verdienen, da alles darüber hinaus zu Abzügen der Sozialleistung für die komplette Bedarfsgemeinschaft führt. Ich lebe in Nordrhein-Westfalen und dementsprechend ein paar hundert Kilometer von Frankfurt entfernt.

Frankfurt ist ein sehr teures pflaster, hingegen meiner jetzigen Heimatstadt. Ich habe absolut keine Ahnung, wie ich als 16 Jähriger in der Lage sein soll, den ersten Monat in Frankfurt zu überleben, da ich für sämtliche anstehende kosten ja erst in Vorkasse treten muss, bevor ich mein Gehalt bekomme. Sprich ich muss im ersten Monat die Kaution von gut 1600€ bezahlen, Miete von 800€ sowie rund 200€ für Lebensmittel. Hier liegen wir schon bei guten 2600€. Dazu kommen noch Lehrmittel für die Berufsschule und Gegenstände zum Leben wie vorerst eine Matratze und kleinere Einrichtungsgegenstände wie Teller, Handtücher, Bettbezug etc. Möbel sind in der Wohnung inkl.

Ich war bereits schon beim Sozialamt, jedoch habe ich mich bei der Sachbearbeiterin sehr unverstanden gefühlt und keiner meiner Fragen beantwortet bekommen.

Falle ich unter die Kautionsgarantie? Bekomme ich die Kaution als Darlehen vom Jobcenter geliehen?

Bekomme ich Gelder für die Erstausstattung, da die Wohnung nur teilmöbliert ist?

Gibt es Möglichkeiten die erste Miete zu sichern?

Ich bedanke mich bereits im voraus bei euch!

Lieben Gruß!

...zur Frage

19 Jahre alt, Keine Ausbildung/Job/Geld und keine Wohnung. Was jetzt?

Mein Problem sieht wie folgt aus: Ich bin 19 Jahre alt und bin schon seit längere Zeit auf Ausbildung Suche und um ehrlich zu sein ich hab mir auch nicht wirklich viel mühe gegeben und hab bis jetzt auch nur absagen bekommen. Ich wohne zur zeit bei meiner Mutter nur möchte Sie jetzt zum 400km~ entfernten Saarbrücken ziehen. Der Umzug steht schon fest und eigentlich war auch geplant das ich mitkomme, was ich natürlich immer noch kann nur würde ich wirklich gerne in meinen heimat Ort bleiben, weil ich ich mich hier einfach wohl fühle und ich bereits einen zukünftige Arbeitsstelle als Tätowierer im laden meines Onkels gefunden hab nur brauche ich zeit und ruhe um mich wirklich aufs üben zu konzentrieren es ist nämlich mein Traumjob. Außerdem habe ich hier alle meine Soziale Kontakte die ich ungerne verlassen würde. Ich habe 0 Plan was ich jetzt tun soll, weil ich mich urplötzlich in dieser Situation wieder gefunden hab und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich gehe Morgen zum Arbeitsamt wäre also wirklich sehr hilfreich wenn ich asap tipps bekommen könnte.

Zusammenfassung: 19 Jahre alt, kein Einkommen, keine Ausbildung, keine Wohnung, Habe bis zum 01.07. Zeit eine Wohnung zu finden und um Geld für die Wohnung anzuschaffen, Tätowier Lehrling (unbezahlt), planlos

Kann ich einfach so ALGII beantragen bzw wie lange dauert es ALGII zu beantragen und was sind die Voraussetzungen?

Gibt es eine Möglichkeit mich langsam an das Berufsleben zu gewöhnen ohne gleich eine Ausbildung anzufangen? (Kleinere Nebentätigkeiten die reichen um eine Wohnung zu finanzieren)

Wie finde ich jetzt möglichst schnell eine Wohnung bzw. Not-Unterkunft?

Ich brauche wirklich Hilfe. Ich bin verzweifelt und ich weiß nicht mehr weiter.

LG

...zur Frage

Obdachlos, 20, in Ausbildung, bekomme keine Hilfe?

Hallo,

ich brauche dringend Rat, ich weiß nichtmehr weiter! Es wird ein längerer Text werden.

  • Ich bin Männlich, lebe in Lüneburg, 20, in der Ausbildung (1 Jahr, Zimmerer) und dazu schon längere Zeit Obdachlos sowie mittelos. Mal muss ich auf der Straße nächtigen und mal komme ich bei jemanden unter. Bei meiner Mutter kann ich nicht bleiben, da das Verhältnis zu ihrem Freund nicht passt und bereits 5 Personen in einer 3 Zimmer Wohnung leben. Zudem ist die Wohnung aufgrunf von Sanierungsarbeiten sowieso abgesperrt.

Nun zu meinen Fragem:

Ich habe Arbeitslosengeld II beantragt. Die scheinen mir nicht helfen zu wollen und ziehen die üblichen Dinge von denen jeder schonmal gehört hat ab.

Der Antrag liegt bei denen seit Wochen, ich habe denen alles per Mail zugeschickt, heute am Telefon behaupten sie ich hätte nie etwas geschickt. Zudem gibt es noch ein Problem. Ich kam als ich ein Kind war von Russland nach Deutschland und daher habe ich keine Deutsche Staatsangehörigkeit. Ich habe eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis aber mein Reisepass ist abgelaufen und ich habe vor einigen Monaten beim Russischen Konsulat einen neuen beantragt, weil man mir beim Bürgeramt sagte, dass müsse ich tun um danach einen Deutschen zu beantragen. Nun will das Jobcenter einen gültigen Reisepass sehen, sonst bearbeiten sie meinen Antrag nicht einmal. Ich habe ihnen die Lage erklärt, aber sie bestehen darauf. Bis ich einen Reisepass habe dauert wahrscheinlich noch Wochen. Ist das rechtens? Zudem habe ich noch ein Problem, ich kann mir keinen Reisepass leisten. Gibt es da irgendwelche Möglichkeit zur Unterstützung bei der Finanzierung?

Die nächste Frage:

Ich möchte ins Obdachlosenheim, dieses sagte mir ich müsse dafür erstmal zum Sozialamt (wo ich heute war) die wollten nicht, dass ich in einem Obdachlosenheim wohne und wollten mich zwingen bei meiner Mutter zu wohnen. (Was ja faktisch nicht möglich ist) Dann haben sie mit dem Jugendamt geredet, die sagten uns alle Wohnungen sind belegt. Dann sagten sie ich soll in eine Herberge die das Jobcenter finanzieren soll und daaafür müsse ich zur einer Beratungsstelle mit dem Namen PAC und danach wenn das nicht klappt solle ich doch zurückkommen. Da war ich grade für eine ganze Stunde und es hat absolut nichts gebracht, es war absolute Zeitverschwendung. Die Herberge wird mir nämlich auch nicht gezahlt aufgrund des fehlenden Reisepasses. Dafür hätte ich keine Beratungstelle gebraucht.

Somit bin ich wie abgesprochen direkt zurück zum Sozialamt gegangen und der Mitarbeiter mit dem ich gesprochen habe ist angeblich weg. Ans Telefon geht er auch nicht. Nun stehe ich hier ratlos. Ich habe es in den ganzen Stunden nicht mal geschafft in eine Obdachlosenunterkunft zu dürfen. Ist das eine normale Prozedur was die hier mir mit machen oder schieben die mich nur blöd hin und her? Was kann ich dagegen tun? Hat irgendjemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?