Was würdet ihr heutzutage mit 50.000 Euro machen?

5 Antworten

In deinem Alter wird es trotz diesem Kapital schwierig werden einen Immobilienkredit zu bekommen, insofern scheidet diese Möglichkeit eher aus, ggf. Noch möglich mit einer Bürgschaft deiner Eltern. Grundsätzlich ist in einer solchen Situation aber auch nur die selbstgenutzte Immobile sinnvoll, Vermietung mit knapper Kalkulation ist aufgrund mieterfreundlicher Gesetze immer sehr riskant. Ich würde das Geld zu einem späteren Zeitpunkt für die selbstgenutzte Immobilie verwenden.

Das kommt darauf an, wo ihr wohnt. In manchen Gegenden ist es empfehlenswert, eine Wohnung zu kaufen. In anderen weniger. 

Wenn du dir jetzt eine kleine Eigentumswohnung kaufst: Wie gut kannst du die dann vermieten, wenn du vielleicht wegziehst, oder etwas größeres brauchst? Du kannst dir auf www.immobilienscout24.de einen kostenlosen Suchauftrag für Wohnungen einrichten. Suche einmal nach Wohnungen zum Kauf, und dann nach Wohnungen zur Miete, denn so bekommst du eine Vorstellung, wie viel du für deine Wohnung verlangen könntest, wenn du sie vermieten würdest. 

Du kannst auch mal nach dem Mietspiegel deiner Stadt googeln. 

Da Wohnraum immer weniger und teurer wird würde ich ein Haus oder Wohnung kaufen (Finanzierung).
Solange 50.000€ überhaupt noch ein bisschen "Wert" hat und es "noch bezahlbar" ist.

Ob diese Vermietest oder in 10-20 Jahren Gewinnbringend verkaufst kannst dann immer noch entscheiden

Egal, was du damit machst, du solltest dir überlegen, ob es auch langfristig sinnvoll ist! Grundsätzlich ist Wohneigentum zwar eine ziemlich sichere Sache, aber bei einem Haus zahlst du schnell mal 20, 30 Jahre ab.

Wenn du heute eine Immobilie anzahlst und morgen deinen Job verlierst, kann es sein, dass du weit unter Wert verkaufen musst. Wenn du eine Familie gründest, könnte das Geld an anderer Stelle fehlen. Wenn du umziehst, kannst du dich oft nicht mehr vernünftig darum kümmern. Usw.

Die Variante, jetzt deinen Vater zu unterstützen und dir später von ihm helfen zu lassen, ist sicher eine Überlegung wert. Allerdings gilt auch da, dass du nie sicher sein kannst. Auch dein Vater kann arbeitslos oder krank werden! Oder ihr zerstreitet euch...

Ich würde dir raten, eine kleine Wohnung zu kaufen. Wenn du handwerkliches Talent und entsprechende Freunde hat, kannst du auch über ein "Schnäppchen" nachdenken, das du mit den 50.000€ komplett abzahlen und dann Schritt für Schritt renovieren kannst. 

Oder du suchst dir eine Wohnung, die nicht größer als 50m² ist und deren Raten in einem Bereich liegen, den im schlimmsten Fall das Jobcenter übernimmt. So kannst du auch im Fall der Fälle drin wohnen bleiben und es werden zumindest die Zinsen bezahlt, bis du wieder einen Job findest und weiter tilgen kannst...

Ich würde 45.000 EUR im Aktienmarkt auf mehrere Werte verteilt platzieren, eine Urlaubsreise machen, mir eventuell notwendige Dinge für den Haushalt holen.

Günter

Was möchtest Du wissen?