Was wird vom ausbildungsgehalt abgezogen wenn mutter hartz 4 bekommt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ein wenig komplizierter... Auch, wenn das Geld nur an einen überwiesen wird, wird doch für jedes Mitglied der Bedarsgemeischaft ein bestimmter Betrag gezahlt. Nun ist es aber so, daß Kinder ihre Eltern bei Hartz IV nicht unterstützen müssen. Es wird also bei Dir das Geld abgezogen, das Du als Ausbildungsvergütung bekommst - nicht vergessen darf man dabei den Mietanteil, der ja auch für Dich gezahlt wird. Wenn Du nun mehr Geld verdienst, als die ARGE für Dich zahlt, darfst Du den Überschuß zwar behalten, ABER: Der Betrag, der übrig bleibt, wird auf das Kindergeld übertragen, das dann als Einkommen bei Deinen Eltern angerechnet wird. Beispiel: Du bekommst 200,- ALG II, verdienst 300,-. Dann werden vom Kindergeld noch 83,-€ bei Dir und 100,-€ bei Deinen Eltern angerechnet. Unterm Strich wird dann für Dich gar kein Geld mehr und für Deine Eltern 100,- weniger gezahlt.

Du wirst mit Deiner Mutter als Bedarfsgemeinschaft geführt, da werden alle Einnahmen die in den Haushalt kommen zusammengezogen, danach wird für jeden Einzelnen der Satz ermittelt, zzg. Miete, Energie usw. Du bekommst weniger, weil die Mutter als Haushaltsvorstand geführt wird.

Also von deinem Azubigehalt wird sich der Staat nix einsacken. Eher wird es so sein das dein Anteil, falls deine Mutter einen bekommt einbehlaten wird. Geneaueres würde ich im zuständigen Amt erfragen.

also ich meine nehmen wir mal an ich würd 500 bekommen.

würden dan alle 500 euro meiner mutter abgezogen werden?

 

@sorceself

Nein, also ich nehme an Deine Mutter bekommt den Regelsatz und du auch . Da Du aber eine Vollzeitstelle ( Ausbildung) angenommen hast fällt nur dein Anteil raus an das von deiner Mutter dürften die im Regelfall nicht rangehen

Was möchtest Du wissen?