Was wird mit Youtube, Google, Facebook und Instagram passieren, wenn Artikel 13 in die Kraft getreten ist?

5 Antworten

DerHans ist glaub ich im letzten Jahrtausend hängen geblieben....anyways

wenn wir dem glauben können, was der liebe axel sagt

dann wird sich hoffentlich nicht viel ändern außer die hintergrund musik und der hintergrund der youtuber die wir schauen

amerikanische youtuber intressiert das vllt weniger außer viele ihrer zuschauer kommen aus der EU

ABER vllt werden dann ausländische kanäle für uns unzugänglich

WAS ABER AUCH KOMPLETT DUMM IST
erstens deswegen weil wir dann wie in nord korea nur "innländische" (EU) content sehen können und vom rest der welt abgschnitten sind (bisschen übertrieben)

und zweitens weil youtube Deutschland Müll ist (meine meinung)

instagramm und facebook

gilt wahrscheinlich dasselbe, hoffentlich wird es nicht so krass dass ein foto im nike shop gelöscht wird wegen urheber rechts verletzung zB

Nichts.

Die Internetkonzerne werden allenfalls mehr Sorgfalt daruf legen müssen, dass keine Urheberrechtsverletzungen auf ihren Plattformen begangen werden, da sie für fremde Urheberrechtsverletzungen wie für eigene haften müssen.

Das wiederum ist gut und nicht schlecht.

Von mir aus kann man den ganzen Blödsinn komplett abschaffen

und öfter ARD schauen statt Internet??

@PrincPersia

Was ist dagegen einzuwenden, wenn die Konzerne auch haftbar werden für ihre Urheberrechtsverletzungen?

@DerHans

Naja weil ich Youtube viel lieber schaue als diese langweilige, un interessante Politik Sender "ARD".

@PrincPersia

Das kannst du ja auch weiter. Aber eben nicht kostenlos indem die eigentlichen Hersteller der Beiträge betrogen werden.

@DerHans

Heißt es Youtube wird dadurch Kostenpflichtig? Ne! Da hole ich mir Zwiebel und kann mir weiter Youtube kostenlos gönnen.

Für die jüngerne Generation eben nicht...

Ich weiß zwar nicht wie alt du bist aber ihr habt doch damals auch in eurer Freizeit gemacht was euch Spaß mach...

@PaulDerEchte20

Jeder kann tun was ihm Spaß macht, solange er dabei die Gesetze befolgt und eben das machen die diese Plattformen Ideen Esser gesagt deren Nutzer eben nichts immer.

Nichts, es darf eben nur noch zeug hochgeladen werden das keine Urheberrechte verletzt.

Und inwiefern ist das ein Unterschied zu jetzt?

@Isendrak

Das ist eine gute Frage. Eigentlich sind alle Videospiele-YouTube-Videos von Usern schon eine Urheberrechtsverletzung. Sie besitzen nicht die Rechte an dem Bildmaterial bzw. keine Lizenz dafür. Es gibt vielleicht Ausnahmen.
Jedoch werden solche Videos von den meisten Game-Entwicklern bzw. Game-Publishern geduldet. (Da sie super Werbung für das Game sind.)

@Isendrak

Der Unterschied: direkt beim Upload müsste die Prüfung stattfinden, nicht wie bislang auf Zuruf.

Man darf garnichts mehr hochladen weil alles rausgefiltert wird was gegen copyright verstößt selbst die Kleidung die man trägt.

@Klaueyt
selbst die Kleidung die man trägt

Das halte ich für eine sehr gewagte These...

Soweit ich das Verstanden hab ist der Unterschied in Zukunft das die Plattform auf der die Urheberrechtsverletzung gefunden wird Geldstrafen bekommen kann. Wenn z.B. ein Marken T-Shirt im Youtube Video erscheint konnte bisher Addidas (oder irgendwelche Anwälte) das nur melden, dann wurde es gesperrt und unter umständen hätten sie den einen kleinen Youtuber verklagen können für ein paar Euro. In Zukunft könne die Abmahnanwällte 100 Videos suchen in denen Youtuber Marken Shirt anhaben und Youtube direkt auf Geld verklagen. Da Youtube das nicht riskieren kann, wird einfach alles gelöscht.

@Casparjones
Wenn z.B. ein Marken T-Shirt im Youtube Video erscheint konnte bisher Addidas (oder irgendwelche Anwälte) das nur melden

Dafür hätte ich gern mal einen Beleg. Unbekleidete Menschen sieht man so selten auf Youtube. Also trägt jeder irgendwelche Kleidung. Das Tragen von Kleidung stellt keine Urheberrechtsverletzung dar. Sich bekleidet fotografieren zu lassen stellt keine Urheberrechtsverletzung dar. Und diese Bilder zu veröffentlichen stellt ebenfalls keine Urheberrechtsverletzung dar.

@Casparjones

Das Urheberrecht für dein T-Shirt schützt das Shirt und den Aufdruck, du darfst es nicht kopieren, vervielfältigen etc. Das öffentliche zur Schau stellen ist bei einem T-Shirt nicht verboten.

@Fidreliasis

Warum sollte dann das "Zur Schau stellen" eines digitalen Gutes verboten sein?

@ZaoDaDong

Weil es so in jedem Lizenzvertrag steht basta

@Fidreliasis

Auch in solchen, in denen man die Rechte zur Veröffentlichung lizensiert?

Ich glaube nicht, dass der Artikel tatsächlich umgesetzt wird, jedenfalls nicht annähernd in dem derzeit geplanten Ausmaß. Weder die großen Konzerne noch die Durchschnittsbürger haben etwas davon und die Politiker die so etwas befürworten werden mit Sicherheit um ihr Amt bangen dürfen.

Also brauche ich keine angst um Artikel 13 haben?

Aber ich denke nicht das wir kleinen bürger was mit einer petition machen können gegen so große tiere wie politiker. Und vorallem würde es auch kein ebay geben und seiten wo man kleidung kaufen kann weil die auch viele sachen haben die man nicht hochladen darf. Eigentlich wenn die das durchziehen würde es ja keine seite mehr geben. Also auch ebay nicht und C&A und all die anderen läden die seiten haben oder nur so firmen die seiten haben. Die würden ja alle ihre seiten nicht mehr haben und das geht ja auch nicht also geht das garnicht das die das durchziehen können oder ?

@XKyokoX

Also mit mehr als 3 Millionen Unterzeichnern würde ich die Petition nicht als völlig machtlos in dieser Debatte ansehen...

@Computerneu1357

Ja aber die müssen es ja nicht annehmen. Nur weil die Leute das unterzeichnen. Die können ja trotzdem ihr ding durchziehen.

@XKyokoX

deine Beispiele wie C&A ist völlig falsch, es geht um Seiten wo User massenhaft content hochladen, es währe mit neu das bei Online Händlern die User content hochladen. Das zur Schau stellen von Kleidung unterliegt auch keinem Urheberrecht, nur das kopieren, vervielfältigen etc. Sonst könnte man durch eine X Beliebige Innenstadt gehen und währe danach Millionär weil jeder mindestens 1 Kleidungsstück trägt das irgend eine Marke hat.

@Fidreliasis

Ok dann hab ich das falsch verstanden. Alles klar.
Ja du hast schon recht.

Was möchtest Du wissen?