Was, wenn jemand einbricht?

5 Antworten

Die Einbrüche bei denen Einbrecher mit Gewalt gegen die Bewohner vorgehen sind zwar stetig im Anstieg, um ca. 4 % pro Jahr, aber immer noch eine Seltenheit.

Bist du aber in so einer Situation, dann zeigen Studien aus anderen ländern kommen die Wohnungseigentümer häufiger ums Leben wenn sie nur die Polizei rufen und nichts tun. Denn Einbrecher solcher Qualität sind extrem Gewaltbereit und rücksichtslos. Bessere Chancen hat man dann wenn man sich mit aller Gewalt wehrt, mit allem was man hat. Und da kann man sich im Vorfeld Gedanken zu machen.

Aber wie gesagt, in Deutschland ist das zum Glück noch selten. In vielleicht 10 Jahren, wenn die Armut weiter voranschreitet, dann wird sich das zum Schlechteren entwickelt haben. Erst recht wenn weitere Waffenverbote erlassen werden, denn mit Verboten erreicht man nur die, die sich an Gesetze halten und die begehen eh keine Straftaten. Gewaltbereite Kriminelle erreicht man nie mit Waffenverboten. Logisch oder?

Stell dir ein Pfefferspray auf den Nachttisch oder so. Kommt auch drauf an wo du wohnst. In einem Haus mit vielen Wohnungen ist es meist sicherer als da wo nichts los ist. Ein viel größeres Problem sind die Einbrüche, bei denen die Einbrecher drauf achten, dass sie ungestört sind. Psychologisch auch eine extreme Belastung, wenn fremde das Intimste durchwühlt haben. Dagegen kannst du dich schützen wenn du dir einen neuen Schließzylinder in dein Schloss einbaust. Ein guter kostet ab 80 Euro aufwärts. Du weißt auch nie, ob der Vermieter oder ein Vormieter noch Nachschlüssel haben. Daher mach ich es immer so. Vor Auszug baust du einfach den alten wieder ein. Dazu muss man nur die Tür aufmachen und unter dem Riegel, der die Tür verschließt siehst du eine Kreuzschlitzschraube, die drehst du raus, die ist auch ganz schön lang. Dann drehst du den Schlüssel etwas auf schräg und so kannst du den Zylinder am Schlüssel herausziehen. Dazu muss man immer etwas schauen wie weit man den Schlüssel etwas drehen muss, da sonst der Zylinder blockiert ist. Der neue Zylinder darf nicht nach draußen hervorstehen.

Wertgegenstände und Dokumente sollten in einem kleinen Tresor verstaut werden. alles unter 100 Euro kannst du da vergessen. Sicherheitsstufe B sollten so ein Tresor schon haben. Kostet um die 150 Euro. Da passen dann mindestens 3 große A4 Ordner rein, was das Innenvolumen angeht. Man kann auch welche bis Kühschrankgröße haben. Wie immer: Je größer desto besser! Denn so wird es schwierig so ein Ding aus der Wohnung zu wuchten. Kleine Tresore sollten immer versteckt in einem Schrank stehen und durch die Schrankrückwand in der Zimmerwand mit 2 Dübeln verankert sein. Es gibt 2 Arten von Einbrechern: Die einen gehen von Tür zu Tür und machen nur die Wohnungen auf, wo sie leicht und schnell reinkommen. Sehen sie an deiner Tür ein gutes Schloss, dann gehen sie zur nächsten Tür. Die andere Sorte Einbrecher ist der, der warum auch immer zu dir will. Der ist dann vielleicht informiert und es wird schwieriger sich dagegen zu wehren. Letztendlich musst du nur mit dir im Klaren sein wie paranoid du sein willst. Es gibt zum Beispiel für 200 - 500 Euro GSM Arlamanlagen. Dazu kaufst du dir noch eine Sim-Karte, legst es in die Arlamanlage ein, und wenn ein Sensor an der Tür oder dem Fenster losgeht, dann bekommst du ne SMS oder ne MMS mit nem Foto von der Arlamanlage und kannst die Polizei rufen. Gleich ein Foto vom Einbrecher zu haben ist dann auch hilfreich.

An sich ist es aber nicht paranoid sich Gedanken darüber zu machen. Alle 4 Minuten wird in Deutschland irgendwo eingebrochen. Oft von ausländischen Banden aus Osteuropa. Denn durch unsere milde Justiz erwarten diese Leute wenn sie mal erwischt werden nur lachhafte Strafen, meist ohne Gefängnis. In ihren Heimatländern sähe das aber anders aus. Daher ist Deutschland das Ziel eines richtigen Einbruchstourismus in Europa geworden...

Ich glaube ich würde mich nicht bewegen und so tun, als schlafe ich weiter. Sobald sie dann draußen sind merke ich mir Nummernschild/Aussehen oder sonstwas und rufe dann die Polizei. Habe auch ne eigene Wohnung (w/20), und ich hätte viel zu viel Schiss, dass die Kerle mir was antun, wenn sie merken, dass ich sie sehe.

Erst mal gucken, dass du in Sicherheit bist! Wenn du die Möglichkeit hast, merke dir die Uhrzeit und vielleicht irgendein Detail an dem Täter, natürlich nur, wenn es deine Sicherheit nicht gefärdert.

Wenn der Täter dann weg ist, direkt die Polizei anrufen und evtl. einen Nachbarn holen, damit du nicht allein bist, wenn er wieder kommen sollte.

ich würde mich sofort in dem zimmer einschließen, wo ich gerade bin (es sei denn die steigen gerade durch dieses fenster ein), die polizei rufen, ans fenster gehen und rausschreien. Es gibt immer diesen einen Nachbarn, der bis mitten in der Nacht wach ist und etwas mitbekommt. Den gibt es sicher auch in deiner Straße.

Einbrecher sind in den meisten Fällen keine irren Mörder, sondern nur schreckhafte Diebe.

Das heißt, dass die allermeisten Räuber sofort verschwinden, wenn sie merken, dass der Einwohner aufgewacht ist. Du kannst auch ruhig die Polizei rufen, selbst wenn der Einbrecher das merkt, wird er mit Sicherheit lieber das Weite suchen als sich weiterhin in einer Wohnung aufzuhalten, die jeden Moment von Polizisten gestürmt werden könnte.

Ja ich denke auch, dass so ein Einbrecher erstmal selber Angst hat. Aber es gibt ja bestimmt auch die, die in der Angst aus Reflex zuschlagen oder zumindestens eine EIsenstange oder so mithaben.. :/

Mein Nachbar hat mich wahrscheinlich bestohlen , was tun?

Tja es ist eine verzwickte Sache: Ich wohne in einer sehr üblen Gegend (Hochhaus,Ausländerghetto) und nun wurden bei uns vor einiger Zeit mal wieder alle Kellerabstellräume aufgebrochen bei mir aber diesmal zunächst nichts geklaut. Da dies schon zum vierten Mal passierte, und ich ausser einem neuen elektroherd (habe aber einen eigenen besseren in der Wohnung diesen also ausgelagert) nichts wertvolles mehr habe (alles andere wurde schon gestohlen) habe ich den Keller nicht mehr gesichert, da ich meine die Hausverwaltung müsse es regeln und reparieren etc. Naja das die Vorgeschichte - nun ist also der Herd weg und ich habe einen sehr suspekten Nachbarn , den ich schon bei allen möglichen kriminellen und suspekten Handlungen beobachtet habe ("überwache" ihn aber nicht ,aber er macht seine Sachen so dreist und offensichtlich dass man es mibekommen muss. wie auch immer - nun seht auf seiner Terrasse sein alter Herd , meiner ist weg und ich weiss dass er regelmässig in den Keller geht , viel öfter als ich. Es spricht also imo sehr viel dafür dass er den Herd einfach genommen hat. Ich habe aber keine Beweise nur Indizien und ich möchte einerseits ihn anzeigen , aber andererseits denke ich dass ich danach die Hölle haben werden hier (schlimm genug ist es hier schon,Thema für sich!) - ich dachte sonst dass evtl. die Polizei Fotos der aufgebrochenen Keller gemacht hatte und man auf denen vllt. den Herd sehen könnte , aber ist nur eine Vermutung, wäre aber wennja ein kleiner Beweis. Was ist eure Meinung - soll.ich zur Polizei gehen oder nicht - leider bin ich strategisch eher im Nachteil und es ist eine sehr verzickte Sache. Vllt. hat kemand eine Idee oder ähnliches erlebt. bitte nicht sagen, dass ich umziehen soll - bin hier gestrandet und froh überhaupt noch eine Wohnung bekommen zu haben ( Thema für sich) und die Konsequenzen könnten schlimm sein, egal ob er es war oder nicht - er ist imo ein übler Bursche mit "sympathischen" Leuten die bei ihm ein und ausgehen - also sehr gefährlich! Andererseits bin ich kein Hasenfuss und ein starker Mann , aber wie gesagt. Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen! Ich weiss auch dass ich den Keller vllt. doch hätte wieder sichern sollen , aber ich dachte halt den (nicht so tollen, aber neuen E- Herd nimmt niemand ) mit - Irrtum!)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?